Juli 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland droht, zum kranken Mann Europas zu werden, warnt der Chef der Deutschen Bank

2 min read
Deutschland droht, zum kranken Mann Europas zu werden, warnt der Chef der Deutschen Bank

Herr Sewing sagte, die Probleme in der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt seien seit Jahren bekannt.

Er verwies auf hohe und unvorhersehbare Energiekosten, langsame Internetgeschwindigkeiten in vielen Gegenden und veraltete Schienennetze. Auch Digitalisierungsrückstände, Bürokratie und Fachkräftemangel behindern das Wachstum, fügte er hinzu.

Swing warf den Deutschen vor, sie seien nach dem Erfolg der 2000er Jahre „zu bequem“ geworden, und kritisierte eine „lähmende Abneigung gegen Veränderungen“, wie er es nannte.

„Lange Zeit hatten wir die Vorstellung, dass die Wirtschaft sich weiterhin selbst verwalten würde und dass wir nicht viel tun müssten, um erfolgreich zu sein“, sagte er.

„Wir diskutieren über die Vier-Tage-Woche, die Umverteilung des Reichtums und darüber, ob Wachstum überhaupt noch wünschenswert ist. Damit entkräften wir das ökonomische Grundprinzip, dass man etwas tun muss, bevor man etwas bekommen kann.“

Die deutsche Wirtschaft ist nur 0,2 % größer als vor der Pandemie, was darauf hindeutet, dass sie deutlich hinter ihren G7-Konkurrenten zurückliegt.

Bis vor Kurzem wurde angenommen, dass das Vereinigte Königreich am schlechtesten abschneidet, aber es übertraf das produzierende Industrieland, nachdem das Office for National Statistics (ONS) kürzlich sein Wachstum auf 1,6 % revidierte.

Der Chef der Deutschen Bank warnte davor, dass ausländische Investoren Deutschland zunehmend den Rücken kehren und der Wirtschaft direkten Schaden zufügen würden.

Die deutschen Automobilhersteller geraten bereits ins Kreuzfeuer eines Handelsstreits zwischen der Europäischen Union und China, der zu Strafzöllen gegen sie führen könnte.

Siehe auch  Dennis Schroeder teilt einen interessanten Kommentar über die Genesung von LeBron James

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert