Mi. Sep 29th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland erklärt sich bereit, Dutzende gestohlener nigerianischer Antiquitäten zurückzugeben

1 min read

Der nigerianische Regierungssprecher Segun Adeyemi sagte in einer Erklärung, dass Deutschland zugestimmt habe, Dutzende von Artefakten zurückzugeben, die 1897 aus dem südlichen Königreich Benin des Landes gestohlen wurden. Nigeria hat einen einjährigen Zeitplan für die vollständige Rückgabe von Bronzeartefakten aus Deutschland vorgeschlagen.

Informationsminister Lai Muhammad forderte bei einem Runden Tisch in der nigerianischen Hauptstadt Abuja deutsche Beamte auf, die erforderliche Vereinbarung zur Rückführung der Artefakte bis Dezember zu unterzeichnen.

“Die vollständige Rückkehr sollte innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein, nicht nach August 2022”, heißt es in einer Erklärung von Mohammed.

Andeas Gorgen, Generaldirektion Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt, und Stephen Steinlein, Sekretär im Bundespräsidialamt, signalisierten die Bereitschaft ihres Landes, den Neustartprozess fortzusetzen.

Nigeria plant den Bau eines Privatmuseums im Palast des traditionellen Herrschers des Königreichs Benin, in dem mehr als 1.000 Bronzearbeiten von Großbritannien, Deutschland und anderen Ländern gestohlen wurden.

Das Königreich beschrieb die Artefakte als Erbe und Geschichte des Volkes und forderte Großbritannien und andere europäische Länder, die diese Stücke tragen, auf, eine Idee aus Deutschland zu übernehmen.

Siehe auch  Neues Mittelklasse-Smartphone kostet weniger als 400 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.