Juni 30, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland rettet Staatskonzern Gazprom unter dem Vorwand der Energiesicherheit – POLITICO

1 min read

Die Regierung in Berlin gab am Dienstag bekannt, dass Gazprom Germania, die deutsche Tochtergesellschaft des russischen Energieriesen Gazprom, die nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine unter staatliche Kontrolle gestellt wurde, finanziell gerettet wird, um Energieversorgungsprobleme zu vermeiden.

„Um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten, wird die Bundesregierung das Kreditmanagement von Gazprom Germania langfristig absichern und das von den Sanktionen Russlands gebeutelte Unternehmen durch einen Kredit vor der Insolvenz bewahren“, so Dr. heißt es in einer offiziellen Stellungnahme.

„Auf diese Weise behält die Bundesregierung Einfluss auf diesen Teil der kritischen Energieinfrastruktur und verhindert, dass die Energiesicherheit gefährdet wird“, heißt es in der Erklärung weiter. Kanzleramt, Wirtschafts- und Finanzministerium hätten sich auf eine Ausweitung der staatlichen Kontrolle verständigt über das Unternehmen nach September dieses Jahres.

Im April kündigte Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck an, dass die Bundesnetzagentur als Treuhänderin von Gazprom Germania fungieren werde, und argumentierte, dass der Umzug wegen der von ihm betriebenen „kritischen Infrastruktur“, wie er es nannte, „unvermeidlich“ sei. Habeck sagte damals, es handele sich um eine „Übergangslösung“, die bis zum 30. September gelten solle.

Aber die Ankündigung vom Dienstag strich diese Frist und sagte, dass „anders als in der Vergangenheit eine neue Rechtsgrundlage auch die mehrfache Verlängerung der Vormundschaft zulässt“.

Siehe auch  Deutschland gründet ein neues militärisches Weltraumkommando

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.