Mo. Okt 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland streicht 14 Länder von der Liste der Hochrisikogebiete, fügt 7 weitere hinzu

2 min read

Reisende aus Antigua und Barbuda, Armenien, Barbados, Belize, Guyana, Moldawien und Venezuela müssen ab Sonntag, 19.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts, der deutschen Agentur für Krankheitsprävention und -bekämpfung, wurden diese Länder aufgrund der hohen Prävalenz des SARS-Coronavirus in den vergangenen Tagen in die Hochrisikoliste aufgenommen, berichtet SchengenVisaInfo.com.

Reisende aus diesen Ländern, die nach Deutschland einreisen dürfen, unterliegen daher ab Sonntag neben der Verpflichtung, auf einreiseanmeldung.de ein digitales Einreiseformular auszufüllen und die bei der Einreise erhaltene Bestätigung mitzuführen, Auflagen wie z Impfpass, Test und Quarantäne.

Passagiere, die sich zuvor in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen eine Test-, Impf- oder Genesungsbescheinigung mitführen und bei Inanspruchnahme eines Beförderers einen Nachweis zum Zwecke der Beförderung erbringenRKI-Notizen.

Es stellt auch klar, dass Reisende, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bei der Ankunft für einen Zeitraum von zehn Tagen isoliert werden müssen. Die Quarantänezeit kann jedoch vorzeitig beendet werden, wenn über einreiseanmeldung.de ein Genesungsnachweis, ein Impfpass oder ein negatives Testzeugnis vorgelegt wird.

Für diejenigen, die bei der Ankunft einen Genesungs- oder Impfnachweis vorlegen, müssen diese nicht unter Quarantäne gestellt werden. Diejenigen, die sich entschieden haben, sich auf COVID-19 testen zu lassen, um die Quarantäne vorzeitig zu beenden, können dies jedoch nicht vor dem fünften Tag der Haft tun.

>> Deutschland erlaubt Einreise für Reisende mit 5 COVID-19-Impfstoffen, einschließlich Covishield

Bei der Aktualisierung der Länderliste, basierend auf der Verbreitung von COVID-19 in ihrem Hoheitsgebiet, hat das RKI außerdem darauf hingewiesen, dass folgende Länder nicht mehr auf der Liste stehen:

  1. Bangladesch
  2. Botswana
  3. Brasilien
  4. Zypern
  5. in Swasiland
  6. Indien
  7. Irland – Westliche Region
  8. Lesotho
  9. Malawi
  10. Nepal
  11. Portugal – Algarve-Region
  12. Südafrika
  13. Sambia
  14. Zimbabwe
Siehe auch  Keine Hilfe für Afghanistan, wenn die Taliban die Kontrolle übernehmen, warnt Deutschland

Dies bedeutet, dass Einreisende aus diesen Gebieten nicht mehr alle oben aufgeführten Einreisevoraussetzungen erfüllen. Das RKI stellt außerdem fest, dass keine neuen Virusvariantenregionen gemeldet wurden. Daher sind derzeit keine Länder in dieser Kategorie enthalten.

Am 11. September berichtete SchengenVisaInfo.com, das RKI habe sieben Drittländer – Argentinien, Bolivien, Ecuador, Namibia, Oman, Paraguay und Peru – von seiner Liste der Hochrisikoländer gestrichen.

Die Regionen Korsika, Französisch-Okzitanien und die französische Überseeprovinz Réunion sowie die Regionen Griechenlands auf Kreta und der südlichen Ägäis wurden am selben Tag aus derselben Liste gestrichen.

>> Wer kann inmitten von COVID-19 nach Deutschland reisen und wie sind die Regeln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.