Mo. Dez 6th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschlands Fintech N26, neu bewertet mit 9 Milliarden US-Dollar, zieht erneut die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörde auf sich

2 min read

Die N26 Bank GmbH, eine Berliner Digitalbank, die jetzt den gleichen Wert wie der zweitgrößte Kreditgeber des Landes hat, sagte, die deutsche Finanzaufsicht habe die Zahl der Neukunden, die sich anmelden können, vorläufig begrenzt, ihre dritte Regulierungsmaßnahme innerhalb von sechs Monaten bei Verbesserung. Berechtigungen beim Start.

Am Montag teilte N26 mit, die Aufsichtsbehörde BaFin habe angeordnet, die Zahl der europäischen Neukunden auf 70.000 pro Monat zu begrenzen. Eine Sprecherin lehnte es ab, monatliche Abozahlen bekannt zu geben, obwohl N26 im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Kunden hinzugewonnen hatte.

N26 gehört zu einer wachsenden Gruppe digitaler Banken, die traditionelle Kreditgeber herausfordern möchten, indem sie kostenlose oder gebührenarme Konten anbieten, die über Smartphone-Apps schnell eröffnet und verwaltet werden können. Risikoinvestoren haben Millionen von Dollar in diese Unternehmen investiert und ihre Bewertungen in den letzten Jahren in die Höhe getrieben.

Ebenfalls am Montag sagte N26, es habe 900 Millionen US-Dollar in 9 Milliarden US-Dollar an neuer Finanzierung aufgenommen, was nahe dem Marktwert von Deutschlands zweitgrößter Bank, der Commerzbank AG, liegt.

Zu den Investoren der jüngsten Runde gehören Third Point Ventures und Coatue Management sowie die Dragoneer Investment Group, ein früher Unterstützer des Musikstreaming-Riesen Spotify Technology SA. Zu den früheren Investoren gehörten Valar Ventures von Peter Thiel, Horizons Ventures von Li Ka-shing und der chinesische Technologiekonzern Tencent Holdings. GmbH.

TCEHY 0,13%

Aufsichtsbehörden haben wiederholt Probleme mit den internen Kontrollen von N26 entdeckt, die von den Banken als vorderste Verteidigung gegen Geldwäsche und andere illegale Aktivitäten erwartet werden. Die BaFin hat 2018 eine Prüfung von N26 eingeleitet, nachdem eine Untersuchung des deutschen Wirtschaftsmagazins WirtschaftsWoche ergeben hatte, dass Einzelpersonen Konten mit falschen Namen eröffnen können.

Siehe auch  Coronavirus spätestens: United Airlines bittet US-Mitarbeiter um Impfung

Im Juni verhängte die BaFin eine Geldstrafe in Höhe von 4,25 Millionen Euro oder etwa 5 Millionen US-Dollar, weil sie erforderliche Akten mit Hinweisen auf verdächtige Kundentransaktionen, oft eine Meldung über illegale Aktivitäten, nicht rechtzeitig eingereicht hatte. Im Mai forderte die Agentur die Bank auf, ihre Kontrollen zur Bekämpfung der Geldwäsche zu verstärken, und ernannte einen Monitor zur Überwachung des Prozesses, ein ungewöhnlicher Schritt, um die Einhaltung der Vorschriften sicherzustellen.

Eine Sprecherin von N26 bezeichnete die Obergrenze für Neukunden am Montag als „vorübergehende Maßnahme, die es uns ermöglicht, uns auf die interne Stärkung von Prozessen und Rahmenbedingungen zu konzentrieren“. N26 investiert massiv in Systeme, um illegale Aktivitäten zu verhindern.

N26 führte 2015 kostenlose Bankkonten in Deutschland und Österreich ein und hat sich laut seiner Website seitdem auf 25 Märkte ausgeweitet. Es wurde 2019 in den USA eröffnet.

schreib an Patricia Kowsmann unter [email protected]

Copyright © 2021 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.