Mi. Mai 12th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschlands höchstes Gericht storniert Mietstopp in Berlin

4 min read

Das deutsche Verfassungsgericht hat nach einem Jahr der Rechtsstreitigkeiten zwischen Anhängern von Vermietern und Immobilienunternehmen und Basisaktivisten, die gegen steigende Mieten in der Hauptstadt kämpfen, die umstrittene Mietobergrenze für Berliner Städte aufgehoben.

In seiner Entscheidung am Donnerstag erklärte das oberste Gericht des Landes die Mietkontrollen in Berlin für nichtig und erklärte, die Bundesregierung habe bereits Gesetze zur Regulierung des Mietmarktes verabschiedet, und die regionalen Behörden hätten keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

“Aufgrund der obstruktiven Wirkung des Bundesgesetzes gibt es keinen Platz für den Landtag”, sagte das Gericht in seiner Entscheidung.

Ziel des Mietstopps 2015 in Deutschland war es, die Preise in begehrten Wohngebieten zu kontrollieren. Aber im vergangenen Jahr hat der Berliner Senat als Reaktion auf populäre Kampagnen, in denen argumentiert wurde, dass das nationale Gesetz nicht weit genug gegangen sei, um die Verbesserung und Preiserhöhung in Berlin anzugehen, eigene Mietobergrenzen eingeführt. Vor der Pandemie wurde die Stadt zu einem Zufluchtsort für Flüchtlinge aus dem Brexit und aufstrebende Tech-Künstler und Unternehmer. Die Bevölkerung wächst jährlich um 40.000 Menschen.

Immobilienunternehmen, die Bauindustrie und konservative Politiker reagierten verärgert und argumentierten, dass der Umzug das Berliner Investitionsklima zerstören könnte, das bereits von übermäßiger Bürokratie und Planungsverzögerungen geplagt ist.

Das Verfassungsgericht bestätigte effektiv eine Beschwerde gegen die Mietobergrenze, die 280 Gesetzgeber des Mitte-Rechts-Blocks CDU / CSU und der wirtschaftsfreundlichen Freien Demokratischen Partei (FDP) eingereicht hatten, um zu argumentieren, dass die Berliner Regierung ihre Gesetzgebungsbefugnisse überschritten habe . , Irre in einem Bereich, der in der alleinigen Verantwortung der Bundesbehörden lag.

Die Anteile an deutschen Immobilienunternehmen, die in Berlin investieren, sind gestiegen, darunter Vonovia und Deutsche Wohnen (DW), Berlins größter Immobilienbesitzer und eines der Hauptziele derjenigen, die mit steigenden Mieten in der Hauptstadt zu kämpfen haben.

READ  Alle Erwachsenen erhalten ihre erste Dosis bis zum 31. Juli

Mit Inkrafttreten der Berliner Verordnung teilten viele Vermieter ihren Mietern mit, dass sie möglicherweise die von der Obergrenze abgezogene Miete zahlen müssen, wenn das Gericht zu ihren Gunsten entscheidet. Aber der Eigentümer der Immobilie, Phonovia, gab nach dem Urteil bekannt, dass er nicht erneut um Miete bitten werde.

In einem Interview mit der deutschen Zeitung Der Spiegel sagte Rolf Bosch, Präsident der Firma Funovia, dass das Urteil die eskalierenden Spannungen in der Stadt oder die Immobilienkrise nicht lösen werde.

Er sagte: “Es wäre eine Illusion zu glauben, dass die Entscheidung einfach von Politikern und Initiativen akzeptiert wird und dass alles auf die Zeit vor der Anwendung der Mietobergrenze zurückgeht.”

Die Decke wurde in Berlin von der Bevölkerung unterstützt, insbesondere aufgrund der Empörung gegenüber privaten Entwicklern wie der DW, die sich den Ruf erarbeitet hat, Gebäude zu renovieren und dann die Mieten zu erhöhen. Das Unternehmen argumentiert, dass seine Preisgestaltung immer innerhalb der Vorschriften war.

Berliner Mietergruppen werfen großen Immobilienunternehmen regelmäßig vor, keine Wartung oder Reparatur von Heizungen durchzuführen, was bei den eisigen Temperaturen dieses Winters zu zahlreichen Beschwerden führt.

Gegner der Mietobergrenze in Berlin argumentierten jedoch, dass Vorschriften Mieterprobleme niemals lösen würden und stattdessen das Angebot an Mieteinheiten verschlechtern könnten, indem Investitionen und Bauarbeiten entmutigt würden.

“Anstelle einer populistischen Symbolpolitik sind wirksame und realistische politische Maßnahmen erforderlich, um den Druck auf die Immobilienmärkte zu verringern”, sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats. “Was wir vor allem brauchen, sind schnellere Bau- oder Typgenehmigungsverfahren. … der Fluss in städtische Gebiete kann nur durch den Bau neuer Wohnungen aufgenommen werden.”

READ  Coronavirus: Menschen einer Blutgruppe infizieren sich seltener

Aber die Schlacht in Berlin ist noch lange nicht vorbei.

Eine Bewegung von Aktivisten und Einwohnern macht bereits einen radikaleren Schritt – eine Kampagne namens “Expropriate Deutsche Wohnen & Co”, die Berlin auffordert, mit rund 200.000 Wohnungen, von denen die meisten der DW gehören, “Kontakte zu knüpfen”.

Befürworter von Mietobergrenzen sahen am Donnerstag eine positive Seite in dem Versuch des Gerichts, die staatliche Gesetzgebung zu blockieren, und argumentierten, dass sie weiterhin gegen die Gentrifizierung kämpfen und die Mieten erhöhen können, indem sie ihren Kampf auf nationaler Ebene führen.

„Wenn die Bundesländer sie nicht regulieren können, werden wir uns mit aller Kraft und mit einem landesweiten #Mietenstopp an die Bundesregierung wenden [rent cap]Tenants Union Berlin schrieb auf Twitter. “Kämpfe für die Millionen gemieteter Familien in Deutschland, die Sicherheit brauchen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.