Juli 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschlands Robotik- und Automatisierungsunternehmen VDMA halbiert Wachstumsprognose – positive Signale aus dem internationalen Geschäft

2 min read
Deutschlands Robotik- und Automatisierungsunternehmen VDMA halbiert Wachstumsprognose – positive Signale aus dem internationalen Geschäft

Frankfurt, Deutschland, 17. Juni 2024–(Geschäftsleitung)–Die Nachfrage nach Robotik und Automatisierung in Deutschland wird in einer schwachen Binnenkonjunktur vor allem von der Auslandsnachfrage getragen: Die Branche rechnet im Jahr 2024 mit einem Gesamtumsatzanstieg von 2 % auf 16,5 Milliarden Euro. Im Vorjahr erwirtschafteten die Unternehmen einen Rekordwert von 16,2 Milliarden Euro Milliarden Euro Ein Anstieg des Handelsvolumens um 13 %.

„Die Robotik- und Automatisierungsbranche bewegt sich in einer schwachen lokalen Wirtschaft“, sagt Frank Conrad, Vorsitzender des VDMA Robotik + Automatisierung. „Unsichere Kunden sind bei Investitionen zurückhaltend. Die deutsche Wirtschaft braucht bessere Rahmenbedingungen, damit wir 2024 auf einen starken Wachstumspfad zurückkehren können, da der Auftragseingang in den ersten vier Monaten um 21 % gestiegen ist.“

China hat Europa im Visier

Der internationale Wettbewerb um die deutsche Robotik- und Automatisierungsindustrie dürfte sich aufgrund der zunehmenden Fokussierung chinesischer Wettbewerber auf Europa künftig verschärfen. China ist eine der fortschrittlichsten Volkswirtschaften der Welt, wenn es um industrielle Automatisierung geht: Nach neuesten IFR-Daten ist die Roboterdichte in der Fertigungsindustrie auf 392 Einheiten pro 10.000 Mitarbeiter gestiegen und liegt damit auf dem Niveau Japans (397 Einheiten). und Deutschland. (415 Einheiten). Peking fördert im Rahmen seiner Fünfjahrespläne zudem gezielt Chinas hochwertige Robotikindustrie. Handelsstreitigkeiten mit den USA führen dazu, dass chinesische Unternehmen zunehmend lokale Service- und Vertriebsstrukturen in Deutschland und der EU aufbauen.

Deutschland braucht Geschwindigkeit

„Roboter und Automatisierung werden von der Politik als Schlüsseltechnologie für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands erkannt“, sagt Frank Konrad. „Doch jetzt muss das Umsetzungstempo anziehen: Deutschland braucht einen verlässlichen Investitionsrahmen und neue Maßnahmen, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.“ Wichtige Orientierung dafür gibt das VDMA-Strategiepapier „Robotik und Automatisierung 2028“, das konkrete Empfehlungen formuliert. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehören industriepolitische Maßnahmen, die Beschleunigung von Innovationen, die Förderung von Talenten und ein pragmatischer Regulierungsansatz.

Siehe auch  Bundesfinanzminister kündigt Rückkehr zur Schuldenbremse für 2023 an - EURACTIV.de

Voller Text Pressemitteilung: https://www.vdma.org/press-releases-statements?ASSOCIATION%5BBRANCH_ASSOCIATION%5D%3D835745

VDMA Fachverband Robotik + Automation Der VDMA R+A ist ein Branchenverband. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.vdma.org/robotics-automation

Quellversion auf Businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240617936360/en/

Kontakte

Patrick Schwarzkopf
VDMA Robotik Automatisierung
Telefon +49 69 6603 1590
[email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert