Do. Nov 26th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die Anleger sind enttäuscht: Der Netflix-Boom kommt zum Stillstand

2 min read

Der Erfolg zu Beginn der Koronapandemie im Frühjahr verzögert das derzeitige Wachstum der Netflix-Kunden. Investoren bestrafen sofort die neuesten Quartalszahlen. Der US-Rundfunkdienst muss in einer wettbewerbsorientierten Branche etabliert sein.

Netflix spürt die Konkurrenz anderer Sender. Das Unternehmen hat im dritten Quartal weniger neue Kunden gewonnen als von Experten erwartet: Zwischen Juli und September kamen 2,2 Millionen zahlende Abonnenten hinzu, teilte die Gruppe nach, nachdem der US-Markt geschlossen hatte. Nach Angaben von Refinitive hatten Analysten durchschnittlich 3,4 Millionen Neukunden erwartet.

Netflix 448,45

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um fast 23 Prozent auf 6,44 Milliarden US-Dollar, während der Nettogewinn um fast 19 Prozent auf 790 Millionen US-Dollar stieg. Auch hier konnte die Firma nicht warten. Netflix-Aktien verloren nach Stunden fast sechs Prozent. Im Laufe des Jahres hatte er rund 62 Prozent verdient.

Das Interesse an Netflix nahm während der Kronpandemie zunächst deutlich zu. Hits von Serien wie “Tiger King” in Kombination mit einer erhöhten Nachfrage nach Rundfunk aufgrund der Kronenpandemie verursachten in den letzten beiden Quartalen eine enorme Beschleunigung mit 15,8 Millionen bzw. 10,1 Millionen neuen Nutzern. Jetzt verlangsamte sich das Wachstum deutlich.

Dies ist auch auf den verschärften Wettbewerb zurückzuführen. Neben etablierten Konkurrenten wie Hulu und Amazon Prime verlässt sich der Hollywood-Riese Disney nun auch voll und ganz auf den Rundfunk. Darüber hinaus wurden mit den Warnmedien HBO Max und Comcasts Peacock weitere Dienste hinzugefügt. Das Management ist sich des Wettbewerbsdrucks bewusst. “Wir freuen uns, gegen Disney und eine wachsende Anzahl anderer Spieler anzutreten”, sagte der Brief den Aktionären mit Zuversicht. Netflix möchte seinen Service jedoch so schnell wie möglich verbessern, um “jedermanns erste Wahl für Online-Unterhaltung” zu sein. Der Wettbewerb umfasst nicht nur Rundfunk, sondern auch andere Formen der Unterhaltung wie Videospiele oder von Nutzern erstellte Inhalte auf Youtube und Tiktok.

READ  Die Virologin Sandra Ciesek erklärt die Besonderheiten von Sars-CoV-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.