So. Aug 1st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die Deutsche Bank finanziert Kohlekraftwerke und Ölbohrungen mit Milliardenkrediten

3 min read

Deutsche Bank unterstützt Unternehmen mit Milliarden von Krediten, die hinter einigen der schädlichsten Klimaprojekte für fossile Brennstoffe stehen. Dies ist ein zentrales Ergebnis der Studie “Fünf verlorene Jahre”, in der Umwelt- und Nichtregierungsorganisationen die Finanzierung von zwölf internationalen Megaprojekten für die Gewinnung von Kohle, Rohöl und Erdgas untersuchten. Die Untersuchung wird diesen Donnerstag veröffentlicht und stand SPIEGEL im Voraus zur Verfügung.

Ihr zufolge stellt die Deutsche Bank den Betreibern dieser zwölf Mammutprojekte Kredite und Garantien im Wert von 27,6 Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Das Institut hält außerdem Aktien und Anleihen der beteiligten Unternehmen in Höhe von 10,4 Mrd. USD. Laut der Studie soll die Bank indirekt neue Kohlengruben eröffnen ob, Kohle- und Gaskraftwerke in Bangladesch oder helfen Sie bei der Finanzierung von Ölbohrungen in der norwegischen Barentssee.

Wenn die zwölf Mammutprojekte wie geplant umgesetzt würden, würden ihre CO2-Emissionen laut der Studie etwa drei Viertel des gesamten Kohlenstoffbudgets ausmachen, das die Menschheit übrig hat, um die globale Erwärmung auf durchschnittlich 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. .

Internationale Banken gewähren Projektbetreibern jedoch Kredite und Garantien in Höhe von insgesamt 1621 Mrd. USD:

  • Die Hauptläufer sind US-Finanzgruppen Citigroup Group (103,7 Milliarden US-Dollar), Bank of America (98,9 Milliarden) und JP Morgan Chase (92,4 Milliarden),

  • es folgen die Briten Barclays (66,4 Milliarden)

  • Die Deutsche Bank belegt damit den 14. Platz und ist damit der fünftwichtigste europäische Kreditgeber.

“An allen Projekten sind Unternehmen beteiligt, die von der Deutschen Bank und anderen deutschen Finanzinstituten durch Kredite, Garantien und Investitionen unterstützt werden”, sagte Katrin Ganswindt, Finanzexpertin der Umweltorganisation urgewald, die an der Studie beteiligt war. Daher boten sie Kredite in Höhe von gut neun Milliarden Euro an Commerzbank fast einige deutsche Landesbanken und das staatliche Kreditinstitut für Wiederaufbau (KfW) gewährte Kredite und Garantien im dreistelligen Millionenbereich.

READ  Corona News Dienstag: US-Behörden sagen, dass eine Kronenübertragung über größere Entfernungen möglich ist

Darüber hinaus halten Finanzunternehmen Aktien oder Anleihen im Wert von rund 1,100 Milliarden US-Dollar an den beteiligten Unternehmen, wie z PB, ExxonMobil oder Siemens. Der wichtigste Investor ist der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock (110 Milliarden US-Dollar) – obwohl sein Chef Larry Fink kürzlich versprochen hat, dass Blackrock Investitionen mit einem erheblichen Risiko für Nachhaltigkeit abwerten wird. Die Deutsche Bank belegt mit 10,4 Milliarden US-Dollar den 19. Platz.

“Für das Geschäft der Deutschen Bank gelten umfangreiche interne Richtlinien und Prozesse zur Identifizierung und Bewältigung von Umwelt- und Gesellschaftsrisiken, die verhindern sollen, dass unsere Geschäftstätigkeit direkt zu den beschriebenen nachteiligen Auswirkungen beiträgt”, sagte ein Sprecher. der Firma Mirrors. “Aber auch hier bestehen die Herausforderungen bei größeren Konglomeraten.” Der Bericht wird überprüft und gegebenenfalls kommentiert.

Die Allianz investiert Milliarden in Projektbetreiber

Allianz hält laut der Studie Anleihen und Anteile am Projektbetreiber im Wert von mehr als 9,6 Milliarden US-Dollar. Die Versicherungsgruppe hat versprochen, das Klima ihres Portfolios bis 2050 neutral zu machen. Sie beteiligt sich jedoch an Unternehmen, die in großem Umfang an Öl und Gas beteiligt sind Suriname wollen neue Kohlekraftwerke in China entwickeln oder bauen.

Ein Unternehmenssprecher sagte, die Allianz habe sich eindeutig dem Schutz des Klimas und des 1,5-Grad-Ziels verschrieben: „Seit 2015 verfolgen wir einen engagierten Ansatz, um persönliche Investitionen in Kohle auszuschließen, was bereits zu einem Anstieg geführt hat deutlicher Rückzug aus diesem Bereich und sieht eine weitere schrittweise Reduzierung vor. “Der Sprecher äußerte sich nicht zu den spezifischen Investitionen der Allianz in die Megaprojektbetreiber.

Die DZ-Bank, die Zentralbank der Volks- und Raiffeisenbank sowie der Anbieter des Sparkassenfonds Deka sind ebenfalls an den Betreibern von Megaprojekten mit Milliardeninvestitionen beteiligt.

READ  Die Türkei verbietet die Einfuhr von Plastikmüll der Truthahn

»Es ist völlig verrückt, neue Quellen für Kohle, Öl und Gas zu erschließen, wenn wir den Klimawandel bereits aus erster Hand erleben. Solche Megaprojekte werden jedoch weiterhin finanziert “, sagt Ganswindt.” Investoren setzen auf unsere Zukunft – und setzen sich gleichzeitig dem Risiko eines erheblichen Wertverlusts ihrer Investition aus. ” Schließlich kann die Finanzierung aus Gründen des Klimaschutzes vorzeitig eingestellt werden.

Dann hat nicht nur der Projektbetreiber ein Problem. Aber auch ihre Finanziers.

Symbol: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.