April 14, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche Energieregulierungsbehörde kann für den Winter 2023/24 einen Gasnotstand nicht ausschließen

1 min read
Die deutsche Energieregulierungsbehörde kann für den Winter 2023/24 einen Gasnotstand nicht ausschließen

FRANKFURT (Reuters) – Der Leiter der deutschen Energieregulierungsbehörde sagte einer deutschen Zeitung, dass die Energieregulierungsbehörde einen Notfall für die Gasversorgung in diesem Winter ausgeschlossen habe, aber nicht alle Klarheit für die Saison 2023/24 geben könne.

„Eine Gasknappheit im nächsten Winter können wir nicht ausschließen. Risikofaktoren sind, dass der Winter 2023/24 sehr kalt werden könnte und Haushalte und Unternehmen nicht genug sparen“, sagte Klaus Müller der Rheinischen Post.

Weitere Risiken könnten entstehen, wenn die geplante deutsche LNG-Importinfrastruktur nicht funktioniert und Nachbarländer Versorgungsunterstützung durch Europas größte Volkswirtschaft benötigen.

Deutschland hat den Schritt Russlands, den größten Teil seiner Gaslieferungen in das Land einzustellen, bisher erfolgreich angegangen und profitiert von wärmeren Temperaturen, geringerer Nachfrage und einem Sprung von alternativen Lieferanten.

Die deutschen Gasvorräte liegen derzeit bei 63,89 % und damit deutlich über den kritischen Schwellenwerten, die es rechtfertigen würden, dass Berlin beim Gasverbrauch vorgeht, hauptsächlich aufgrund der relativ warmen Temperaturen in den vergangenen Monaten.

Haushalte und Unternehmen müssen jedoch weiterhin kleinere Mengen verwenden.

„Die größte Gefahr ist das Wetter. Wir können nicht damit rechnen, dass der kommende Winter wieder mild wird. Wenn es kalt wird, hören viele Familien sofort mit dem Sparen auf. .. nur 7. Dezember%“, sagte Mueller.

Berichterstattung von Christophe Steitz; Herausgegeben von Sandra Mahler

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Siehe auch  Die „müde“ deutsche Wirtschaft braucht Reformen: Minister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert