Mi. Mai 12th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutsche Industrieproduktion ging im Februar erneut zurück – WHIO TV 7 und WHIO Radio

2 min read

Offizielle Daten zeigten am Freitag, dass die Industrieproduktion in Deutschland im Februar zum zweiten Mal in Folge zurückging, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die größte Volkswirtschaft Europas im ersten Quartal schrumpft.

Das Wirtschaftsministerium sagte, die Produktion sei im Vergleich zum Vormonat um 2% zurückgegangen. Der unerwartete Rückgang erfolgte nach einem Rückgang von 1,6% im Januar. Das strenge Winterwetter, das sich auf den Bau auswirkte, kann ein Faktor sein.

Das Ministerium sagte, die Zunahme des Geschäftsvertrauens und die Zunahme der Fabrikbestellungen deuteten auf “positive Aussichten für die industrielle Aktivität in den kommenden Monaten” hin.

Die deutsche Wirtschaft ist im vierten Quartal des vergangenen Jahres gegenüber dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum um 0,3% gewachsen.

Mit den Daten vom Freitag: „Es ist schwer zu erkennen, wie die deutsche Wirtschaft im ersten Quartal der Deflation entkommen kann“, schrieb der ING-Ökonom Karsten Brzezski in einem Forschungsbericht. Dies würde eine “Explosion der Fertigungs- und Bautätigkeit im März” erfordern, sagte er.

In einem separaten Bericht vom Freitag teilte das Statistische Bundesamt mit, dass die deutschen Exporte im Februar gegenüber dem Vormonat um 0,9% gestiegen sind, während die Importe um 3,6% gestiegen sind.

Auf Jahresbasis gingen die Exporte um 1,2% und die Importe um 0,9% zurück. Die Exporte nach Großbritannien, die Ende letzten Jahres die Wirtschaftsstrukturen der Europäischen Union verließen, gingen im Februar gegenüber dem Vorjahr um 12,2% zurück, nachdem sie im Januar um 29% gefallen waren.

Die Importe aus Großbritannien gingen nach einem Rückgang von 56,2% im Januar um 26,9% zurück.

Die deutsche Wirtschaft entwickelte sich im vergangenen Jahr besser als viele andere Länder in Europa, da sie von der Industrialisierung unterstützt wurde, die während der Pandemie in geringerem Maße von Dienstleistungen betroffen war.

READ  Aus Deutschland abgeschobene afghanische Asylbewerber erreichen Kabul nicht Flüchtlingsnachrichten

Die deutschen Behörden haben der Branche während der Krise keine Sperren auferlegt, aber viele Beschränkungen für Unternehmen wie Restaurants, Bars, Hotels und Freizeiteinrichtungen bleiben bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.