Mai 18, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die deutschen Grünen drohen, den Verkauf von Typhoon-Flugzeugen an Saudi-Arabien zu verhindern

2 min read
Die deutschen Grünen drohen, den Verkauf von Typhoon-Flugzeugen an Saudi-Arabien zu verhindern

Die deutschen Grünen haben angedeutet, dass sie einem Deal zum Verkauf Dutzender Typhoon-Kampfflugzeuge Großbritanniens an Saudi-Arabien nicht zustimmen werden.

Sarah Nanni, die Verteidigungssprecherin der Partei, sagte gegenüber The Telegraph, dass Olaf Scholz, der deutsche Kanzler, nicht die Unterstützung von Robert Habeck, dem Wirtschaftsminister, oder Annalena Baerbock, der Außenministerin, hätte, um dem Verkauf der 48 Eurofighter zuzustimmen.

„Meiner Meinung nach wird er es nicht verstehen“, sagte Nani.

Sowohl Herr Habeck als auch Frau Baerbock sind Politiker der Grünen und gehören dem deutschen Bundessicherheitsrat an, der potenzielle Waffenexporte absegnen muss.

Der Vertrag über den Verkauf von Eurofighter Typhoon-Kampfflugzeugen an Riad wurde ursprünglich im März 2018 von der britischen Regierung unterzeichnet.

Da das Flugzeug jedoch in den 1980er Jahren von einem Konsortium britischer, deutscher, italienischer und spanischer Unternehmen unter NATO-Aufsicht gemeinsam entwickelt wurde, ist für den Export des Flugzeugs eine Genehmigung der vier Länder erforderlich.

Nani, deren Partei pazifistische Wurzeln hat, wies darauf hin, dass das deutsche Kabinett im vergangenen Juli zugestimmt habe, keine Kampfflugzeuge an Riad zu verkaufen, und sagte, sie erwarte von der Koalitionsregierung des Landes, dass sie sich an diese Verpflichtung hält.

Ein Sprecher des deutschen Wirtschaftsministeriums verwies The Telegraph auch auf Aussagen von Herrn Schulz beim NATO-Gipfel im Juli in Vilnius, in denen er erklärte, dass „eine Entscheidung über die Lieferung von Eurofighter-Flugzeugen an Saudi-Arabien derzeit nicht zu erwarten ist“. ”

Rishi Sunak, der Premierminister, hat Herrn Schulz persönlich aufgefordert, den Waffenvertrag im Wert von mindestens 5 Milliarden Pfund zu unterzeichnen.

Es ist unklar, wie die deutsche Bundeskanzlerin zu diesem Thema steht.

Siehe auch  Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) sagen, dass geimpfte Amerikaner in Gebieten, in denen das Delta am häufigsten vorkommt, in Innenräumen Masken tragen sollten - Nachbarschaft | US-Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert