Februar 23, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Dreimal: Durch die Abholzung von Rohstoffen und den Verlust von Torfmooren wird mehr Kohlenstoff emittiert als in Deutschland

2 min read
Dreimal: Durch die Abholzung von Rohstoffen und den Verlust von Torfmooren wird mehr Kohlenstoff emittiert als in Deutschland

Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass die mit der Ausweitung der Produktion dieser Rohstoffe verbundene Abholzung Emissionen in Höhe von 444 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr verursacht. Rechnet man die Emissionen aus der Torfdegradation hinzu, sind es 701 Millionen Tonnen – mehr als normal. Gesamte jährliche Emissionen für Deutschland der zehntgrößte Emittent der Welt im Jahr 2020.

Begrenzt auf den Anteil der exportierten Güter verursacht die Landumwandlung Emissionen in Höhe von 120 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr. Rechnet man die Emissionen aus der Torfdegradierung hinzu, steigt die Zahl auf 282 Millionen Tonnen – das entspricht den jährlichen Gesamtemissionen Spaniens, dem 29. größten Emittenten im Jahr 2020.

Maßnahmen der Verbrauchermärkte sind dringend erforderlich

China ist das Verbraucherland, das mit der größten Entwaldung und den größten torfbedingten Emissionen in Verbindung gebracht wird, was 99,4 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr entspricht – mehr als Rumäniens jährliche Gesamtemissionen. Chinas Hauptexpositionsquellen sind die Importe von Zellstoff (48,5 Millionen Tonnen), Rindfleisch (27,4 Millionen Tonnen), Palmöl (20,5 Millionen Tonnen) und Sojabohnen (3 Millionen Tonnen).

Importe aus MENA-Ländern sind mit Emissionen in Höhe von 25,3 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr verbunden – ein größerer CO2-Fußabdruck als der von Kroatien. Dies ist vor allem auf Rindfleisch (14,3 Millionen Tonnen), Palmöl (9,2 Millionen Tonnen), Zellstoff (1,3 Millionen Tonnen) und Kakao (0,1 Millionen Tonnen) zurückzuführen. Die mit Indiens Importen verbundenen Emissionen sind mit 24,8 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr ähnlich, wovon indonesisches Palmöl 90 % ausmacht.

EU-Importe sind mit der jährlichen Entwaldung verbunden und die torfbedingten Emissionen entsprechen 24,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Die Hauptexpositionsquellen sind indonesisches Palmöl (16 Millionen Tonnen), ivorisches Kakao (5,2 Millionen Tonnen), brasilianisches Rindfleisch (1,6 Millionen Tonnen) und Sojabohnen (1,5 Millionen Tonnen).

Siehe auch  Die kostenlose Office-Suite LibreOffice 7.0 ist da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert