Do. Feb 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Edeka: Weihnachtswerbung löst wütende Reaktionen aus – “Ab heute wird Ihr Geschäft vermieden”

2 min read

Edeka veröffentlicht zu Weihnachten einen Clip – und das aktuelle Thema steht komplett im Hintergrund. Stattdessen kommt es zu einer gesellschaftspolitischen Debatte.

  • EIN Weihnachtsbotschaft von Edeka verursacht hitzige Emotionen und kritische Reaktionen im Internet.
  • Gibt es eine Supermarktkette? Vibrationssturm beteiligt an “Lass uns glücklich und bunt sein”?
  • Empörte Kommentare gibt es da über den clip aus einigen winkeln.

Hamburg – Heimtradition Edeka – wie bei vielen anderen Unternehmen: Jedes Jahr gibt es eines Werbung für WeihnachtenVielzahl von Supermarktketten gleichzeitig humorvoll oder sogar emotional Der Kontext tritt in den Vordergrund. Bestenfalls gelingt es dem Unternehmen oder seiner Marketingagentur, polarisierende Inhalte zu nutzen Beachtung sich kümmern um. Dies scheint mit der diesjährigen Arbeit definitiv gelungen zu sein, deren Titel ein Hinweis auf einen Weihnachtsmann oder das bekannte Weihnachtslied ist:

Edeke Advertising: Fremdenfeindlich oder rassistisch? Wütende Reaktionen auf Facebook und Co.

Dies sind Themen von großer sozialer Bedeutung, die auch 2020 in Deutschland hitzige Emotionen hervorrufen werden: Kulturelle Vielfalt und Rassismus.

Was ist ungewöhnlich an einem sozial bedeutsamen Thema wie diesem: Werbevideo “Lasst uns glücklicher und bunter sein“Es gibt aufgeregte Seelen in verschiedenen politischen Lagern. “Hier sind die Menschen in ihrer Herkunft reduziert und mit Lebensmitteln verglichen”, lautet eine Online-Reaktion der Supermarktkette Fremdenfeindlichkeit zertifiziert. “Bravo Edeka, Rassismus” nimmt eine andere Aussage.

Eingangstür zu einem Markt Edeka: Discounterkette wärmt die Menschen mit einem Weihnachts-Werbeclip (Symbolbild) auf.

© Hauke-Christian Dittrich / dpa

Es dauerte jedoch nicht lange, bis sich viele Benutzer verbreitet hatten bunte Vielfalt und mit harten Reaktionen sterben Social-Media-Kanäle Überschwemmung des Unternehmens. Hunderte von kritischen Bewertungen folgen von Benutzern, die nie wieder von der Kette kaufen möchten. Es geht um Wut über sie Multikult-Gesellschaft und die Maßnahmen der politischen Entscheidungsträger in Einwanderungsfragen.

READ  Bundesumweltbehörde verlangt Geldstrafe: Tesla muss Millionen bezahlen

Edeka gewinnt Kritik nach multikulturellem Clip: “Zum letzten Mal kaufen”

“Ab heute wird dein Laden gemieden” oder “Nicht einmal ein Cent. Gestern habe ich zum letzten Mal bei dir gekauft !!” sind die angenehmsten Kommentare. Es gibt aber auch Nutzer, die sich über einen deutschen Rabatt ärgern ausländische Küche wirbt statt traditionelle Heimatküche: „Liebe Edeka, was ist dein Problem mit einem deutschen Weihnachtsessen? Ich bin immer noch stolz auf meine deutschen Weihnachtstraditionen und das beinhaltet kein Sushi oder ähnliches. Die Tatsache, dass ein junges Mädchen anscheinend zu Weihnachten einen anderen Freund nach Hause bringt, löst ebenfalls empörende Reaktionen aus.

Edeka-Anzeige mit einer angeblich politischen Aussage spaltet die Meinung im Internet

Ein klares Zeichen zeigt übrigens eine klare Statistik unter der entsprechenden an YouTube-Clip des Unternehmens: Selbst 2000 Likes sind nicht mit mehr als 35.000 Abneigungen zu vergleichen – Menschen, die die Videobotschaft nicht mögen (Stand: 2. Dezember). Wenn die Hersteller eines vermeintlich harmlosen Werbespots eine solche Trennung im Voraus überlegt hatte? Unklar. (PF)

Liste der Abschnitte: © Hauke-Christian Dittrich / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.