Mo. Dez 6th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Ein Mann wurde beim Sturz vom Holocaust-Mahnmal in Berlin verletzt

3 min read

Berlin (AFP) – Ein junger Mann ist am Sonntag schwer verletzt worden, als er von einer Planke stürzte, die Teil des Denkmals der deutschen Hauptstadt für die 6 Millionen im Nazi-Holocaust getöteten Juden ist.

Die deutsche Nachrichtenagentur (dpa) berichtete, dass die 21-jährige Touristin, deren Name nach deutschen Datenschutzbestimmungen nicht bekannt gegeben wurde, in den frühen Morgenstunden des Sonntags mehrere Meter gestürzt und mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde.

Die deutsche Nachrichtenagentur (dpa) teilte mit, die Polizei suche noch nach der Unfallursache. Lokale Medien in Berlin sagten, der junge Mann sei ein italienischer Tourist, der seine Größe unterschätzt habe, als er von einem Brett sprang, das sich in einem unbeleuchteten Teil des Denkmals befand.


Das Mahnmal, ein 2005 eröffnetes Feld aus 2.700 grauen Betonplatten in der Nähe des Brandenburger Tors, ist rund um die Uhr geöffnet. Besucher sollen auf Aktivitäten wie Laufen und Springen von einem Brett zum anderen verzichten.

Anfang des Monats entschuldigte sich der Berliner Polizeipräsident für einen Vorfall, bei dem Beamte bei Liegestützen auf einem Teil des Denkmals gefilmt wurden.

Siehe auch  Sehen Sie zuerst, was im September 2021 auf Netflix passiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.