Juli 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Elektronikpioniere verändern erneut die Form des Mandarinentraums

2 min read
Elektronikpioniere verändern erneut die Form des Mandarinentraums

Sogar Bauman ist skeptisch. Seiner Ansicht nach beruhte der Erfolg der ursprünglichen Band weniger auf Genie als vielmehr auf zufälligem Timing. „Man kann nicht wirklich nachstellen, was in den 1970er Jahren passiert ist“, sagte er. „Sie haben nicht die gleichen Instrumente, Sie haben nicht das Publikum, Sie haben nicht die Atmosphäre, Sie haben nicht das kulturelle Umfeld.

„Am Cover ist nichts auszusetzen“, fügte Baumann hinzu. „Aber es ist nicht das Original, wissen Sie?“

Quaeschning hat alles schon einmal gehört, auch als Reaktion auf von Froese geleitete Projekte, z Kantatentrilogie Inspiriert von Dantes Göttlicher Komödie. In den 2000er Jahren nahm Froese selbst neue Versionen mehrerer Tangerine Dream-Alben auf, darunter „Phaedra“, „Tangram“ und „Hyperborea“.

„Ich bin es gewohnt, dass die Leute sagen: ‚Das ist kein Mandarinentraum‘“, sagte er lachend. „Aber was ist der Traum von Mandarinen?“ Jeder, der „Electronic Meditation“, das raue Debüt der Gruppe aus dem Jahr 1970, dann „Phaedra“, ihren sequenzgesteuerten Meilenstein aus dem Jahr 1974, und „Optical Race“, eine brillante digitale Veröffentlichung aus dem Jahr 1988, hört, wird Schwierigkeiten haben, Unterschiede in Einklang zu bringen.

„Es ist schwer, den Sound von Tangerine Dream aus der Ferne zu erkennen, aber das Gefühl und das Konzept waren schon immer da“, sagte Quaishning. „Es fühlt sich in diesem Moment einfach richtig an.“

„Quantentor“ Veröffentlicht im Jahr 2017 und „Raum“ Sein Nachfolger aus dem Jahr 2022 klingt stark nach Tangerine Dream, und das nicht nur wegen der Verwendung von Froeses Material. „Die Idee ging auf alles zurück, was Edgar in den 70er und 80er Jahren mit Tangerine Dream gemacht hat, mit zeitgenössischem Sounddesign und der Idee, dass jeder eine Rolle in der Band spielt, wie in einem Orchester“, sagte Quaishing.

Siehe auch  Netflix (NFLX) erweitert sein regionales Portfolio mit dem kommenden K-Drama – 17. Juli 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert