Mi. Dez 2nd, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Erdogan greift Macron an – “Geisteszustand muss kontrolliert werden”

3 min read
Ausland Empörter Elysee-Palast

Erdogan greift Macron an – “Geisteszustand muss kontrolliert werden”

| Lesezeit: 2 Minuten

Erdogan

Der türkische Präsident Erdogan hat am Samstag Emmanuel Macron verletzt

Quelle: dpa-infocom GmbH

In harten Worten hat der türkische Präsident Erdogan die psychische Gesundheit des französischen Präsidenten Macron in Frage gestellt. Grund: Macron hatte verstärkte Maßnahmen gegen Islamisten angekündigt.

D.Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Erdogan griff seinen französischen Amtskollegen Emmanuel Macron wegen seiner Aussagen zum Islam hart an. Macron muss “seinen Geisteszustand” kontrollieren, griff Erdogan am Samstag in einer Fernsehansprache an. Nach dem islamischen Angriff auf den Französischlehrer Samuel Paty kündigte Macron die Eskalation des islamistischen Vorgehens an – und betonte, dass er die Karikaturen des Propheten Muhammad nicht verurteilen werde.

“Was können Sie über ein Staatsoberhaupt sagen, das Millionen von Mitgliedern unterschiedlichen Glaubens auf diese Weise behandelt”, sagte der türkische Präsident. “Welches Problem hat diese Person namens Macron mit dem Islam und den Muslimen?” Erdogan fügte Macron hinzu, dass er zuerst “seinen Geisteszustand kontrollieren” sollte.

Der französische Elysee-Palast reagierte empört. “Aussagen von Präsident Erdogan sind inakzeptabel”, sagte ein Vertreter der französischen Präsidentschaft in einer Anfrage an AFP am Samstag. “Übermaß und Unhöflichkeit sind keine Methode.” Erdogan musste seinen politischen Kurs ändern, “weil er in jeder Hinsicht gefährlich ist”. Der französische Botschafter in Ankara war nach Paris zurückgerufen worden, um sich mit Macron zu beraten.

Frankreich und die Türkei haben sich in verschiedenen politischen Fragen lange Zeit gestritten. Es geht unter anderem um Waffenlieferungen im Libyenkonflikt, Provokationen im Mittelmeerraum, aber auch um den Nago-Karabach-Konflikt. “Die Türkei handelt verantwortungslos und muss ihre Abenteuer im Mittelmeerraum beenden”, sagte sie. in der französischen Erklärung fortsetzen

Aber Macrons Äußerungen über die Cartoons Mohammeds verursachten auch in anderen Ländern Probleme. In Kuwait und Katar berichteten mehrere Einzelhandelsketten darüber Boykottieren Sie in Zukunft französische Produkte – Zum Beispiel wurde “Babybel” -Käse an einigen Stellen aus den Regalen entfernt.

Erdogan kritisierte auch den Polizeieinsatz in Berlin

Der 47-jährige Lehrer Paty wurde am Freitag vor einer Woche in der Nähe seiner Schule in der Nähe von Paris von einem 18-Jährigen enthauptet. Der Angreifer tschetschenischer Herkunft wurde kurz darauf von der Polizei erschossen. Paty hatte das Thema der Meinungsfreiheit im Klassenzimmer mit kontroversen Cartoons von Muhammad behandelt.

Lesen Sie auch

Porträt von Jean-Pierre Obin, akademischer und ehemaliger Generalinspektor für nationale Bildung.

Nach dem Angriff führte die französische Polizei Dutzende Operationen gegen Personen und Verbände durch, die im Verdacht stehen, dem islamischen Spektrum anzugehören oder ihm nahe zu sein.

Erdogan hatte auch die Suche nach einer Moschee in Berlin als “islamfeindlich” auf Twitter kritisiert. Der Polizeieinsatz am Mittwoch “hat die Religionsfreiheit völlig missachtet und zeugt von Islamfeindlichkeit und Rassismus, die Europa in die dunklen Zeiten zurückversetzen”, sagte Erdogan.

Lesen Sie auch

Denkmal für den vor der Nationalversammlung in Paris getöteten Lehrer:

Die Berliner Polizei hat am Mittwoch eine Moschee und mehrere andere Gebäude im Bezirk Kreuzberg wegen Verdachts auf betrügerischen Subventionsbetrug mit staatlichen Beihilfen durchsucht.

READ  Trump vergibt Truthähnen - und lobt sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.