Di. Jan 18th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

EU-Projekt zur Finanzierung von Atom- und Gaskraftwerken sorgt für Empörung

3 min read

Entwürfe von EU-Plänen, die Atom- und Gasenergie auf dem Weg des Blocks in eine klimafreundliche Zukunft bleiben lassen, wurden am Wochenende sowohl von Umweltschützern als auch von einigen regierenden politischen Parteien in den EU-Mitgliedstaaten unmittelbar kritisiert.

In dem von The Associated Press eingesehenen Ergebnisentwurf schlägt der Exekutivausschuss der Europäischen Union ein Bewertungssystem vor, um zu bestimmen, was als nachhaltige Energieinvestition gilt. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Gas und Kernkraft mitgemischt werden.

Die Pläne hätten so große Auswirkungen auf Atomwirtschaften wie Frankreich und auf deutsche Gaskraftwerke, dass sie ihre Strategien möglicherweise grundlegend ändern müssten.

Der Energieverbrauch macht etwa drei Viertel der in der Europäischen Union erzeugten Treibhausgasemissionen aus und kommt somit den Bemühungen des 27-Staaten-Blocks zugute, seinen Verpflichtungen zur Begrenzung der globalen Erwärmung nachzukommen.

Die Pläne bedürfen noch der Unterstützung einer großen Mehrheit der 27 Mitgliedsstaaten und einer einfachen Mehrheit im Europäischen Parlament. Aber die Initialzündung durch die EU-Kommission ist ein wesentlicher Bestandteil der Verabschiedung des Gesetzes.

Investitionen in Gas und Kernenergie als nachhaltig zu kennzeichnen, widerspreche dem Green Deal, der Initiative der Europäischen Union, den Block bis 2050 klimaneutral zu machen, sagte Ska Keeler, Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Europäischen Parlament.

Frankreich hat beantragt, die Kernenergie bis Ende des Jahres in die sogenannte „Klassifizierung“ aufzunehmen, und leitet die Aufgabe zusammen mit mehreren anderen EU-Ländern, die Atomkraftwerke betreiben und diese für eine grüne Finanzierung in Frage stellen wollen.

Frankreichs Europaminister Clement Bonn sagte, der Vorschlag sei technisch gut und bestand am Sonntag darauf, dass der Block „ohne Atomkraft bis 2050 nicht klimaneutral werden kann“.

Siehe auch  Die Karte von Deutschland zeigt die Risikobereiche und die 7-Tage-Inzidenz für alle Landkreise

Deutschland, die größte Volkswirtschaft der Europäischen Union, ist auf dem Weg in die andere Richtung: Deutschland hat am Freitag die Hälfte der sechs noch in Betrieb befindlichen Atomkraftwerke abgeschaltet, ein Jahr bevor das Land den letzten Vorhang für seine jahrzehntelange Nutzung der Atomenergie aufgezogen hat.

Gas ist ein umweltschädlicher fossiler Brennstoff, wird jedoch von der Europäischen Union immer noch als Brückentechnologie in eine sauberere Energiezukunft angesehen.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat einen Plan kritisiert, Investitionen in Gas- und Atomkraftwerke als klimafreundlich einzustufen.

„Die Vorschläge der EU-Kommission schwächen das gute Nachhaltigkeitszeichen“, sagte Habeck, der die deutschen Umweltgrünen in der Koalitionsregierung vertritt, der dpa. „Wir sehen nicht, wie wir den neuen Vorschlägen der EU-Kommission zustimmen können“, sagte er.

„Auf jeden Fall ist es fraglich, ob sich dieses Green Washing auf dem Finanzmarkt durchsetzen wird“, betonte Habeck und verwies auf die Praxis, Investitionen als nachhaltig zu bewerten, obwohl dies in Wirklichkeit nicht der Fall sei.

In Österreich lehnte Klimaschutzministerin Leonor Gosler von den Grünen den Verordnungsvorschlag vehement ab: „Die EU-Kommission hat einen Schritt getan, um Atomenergie und fossiles Gas nachts zu waschen und verschwommene Maßnahmen zu ergreifen.“

„Es ist schädlich für Klima und Umwelt und zerstört die Zukunft unserer Kinder“, sagte Gosler.

Die Umwelt-NGO Greenpeace bezeichnete die Vorschläge der Kommission als „GreenWash-Lizenz“.

Magda Stochkiewicz von Greenpeace sagte: „Die Umweltverschmutzer würden sich freuen, die EU-Zustimmung zu erhalten, um Geld anzuziehen und den Planeten weiter zu zerstören, indem sie fossiles Gas verbrennen und radioaktiven Abfall produzieren.

Insbesondere die Atomkraft ist in Europa nach wie vor sehr umstritten, viele erinnern sich noch lebhaft an die Angst nach dem Atomunfall 1986 in Tschernobyl in der Ukraine. In Deutschland durften Kinder monatelang nicht mehr draußen spielen, sie durften jahrelang nicht mehr auf Pilzsuche gehen und Bauern mussten in diesem Jahr ihre gesamte Ernte vernichten.

Siehe auch  Das Vertrauen der deutschen Investoren verbessert sich angesichts der Lockerung der Virusbeschränkungen

Andererseits geben Kernkraftwerke nur wenige Schadstoffe in die Luft ab, was sie zu einer Option gemacht hat, da Nationen auf der ganzen Welt nach sauberer Energie suchen, um die Ziele des Klimawandels zu erreichen.

Klimaaktivisten sagen auch, dass die Abhängigkeit von Atomkraft den Einsatz erneuerbarer Energien zu verlangsamen droht.

___

Grishaber berichtete aus Berlin. Barbara Surk hat aus Nizza, Frankreich, beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.