Mo. Mrz 8th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Fehler: Pitbull Dada ist versehentlich eingeschlafen – Nachrichten im Ausland

2 min read

Diese Nachlässigkeit endete tödlich: Pitbull Dada schlief zu Weihnachten ein, weil das einheimische Tierheim einen schweren Fehler gemacht hatte.

Der Hund war von seiner Besitzerin Monica Lopez aus Champaign, Illinois, entfernt worden. Tagelang suchte sie nach ihrer Freundin.

Kurz vor Weihnachten erhielt sie die eingelösten Nachrichten. Dada war bereits am 18. Dezember im Tierheim übergeben worden. Sie können es nach den Ferien nehmen. “Sie sagten mir, dass er bis dahin dort sicher und warm sein würde”, schrieb Lopez auf Facebook.

Aber während sie gespannt auf den vereinbarten Eingangstermin wartete, wurde Dada zu Hause trotz der Versprechungen zu Tode gespritzt!

“Ein unglücklicher Fehler”, sagt Darlene Kloeppel, Stabschefin. Normalerweise hielt der Distrikt die gefangenen Hunde fünf Tage lang im Tierheim und entschied dann über die Zukunft der Tiere.

Als Lopez am 23. Dezember das Tierheim anrief, war offenbar bereits die Entscheidung getroffen worden, Dada einschläfern zu lassen. Die schriftliche Notiz nach dem Gespräch, dass Dada am Leben bleiben sollte, wurde laut Medienberichten auf tragische Weise vernachlässigt, sagte Kloeppel.

Tierliebhaber haben Angst. Die zuständigen Behörden würden sogar Hassbotschaften und empörende Anrufe von außen erhalten, sagte Kloppel.

Besitzerin Lopez ist einfach traurig: “Sie waren nicht nur ein Hund”, sagte sie in ihrem Abschiedswunsch für Dada. “Du warst mein Herz, mein Baby, ein Engel. “Sie vermisst ihre Mutter jeden Tag, aber ich weiß, dass du gut am Hundehimmel bist.”

READ  Von Atommächten boykottiert: Der Vertrag gegen Atomwaffen tritt in Kraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.