Februar 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Filmauswahl: Deutsches Filmfestival, Killers of the Flower Moon, Pigeon Tunnel

2 min read
Filmauswahl: Deutsches Filmfestival, Killers of the Flower Moon, Pigeon Tunnel

Diese epische Geschichte dauert etwa dreieinhalb Stunden, ist aber eine Reise wert. Regisseur Martin Scorsese hat eine Geschichte gefunden, die seine beiden Interessen vereint – furchteinflößende Männer und religiösen Glauben.

In Oklahoma wurden die Ureinwohner der Osage Nation zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch die Entdeckung von Öl auf ihrem Land zum pro Kopf reichsten Volk der Welt. Allerdings kommt es in der Gemeinde häufig zu Todesfällen durch Schüsse und Gift.

Der örtliche Geschäftsmann William Hale (Robert De Niro) wird vom Volk der Osage respektiert und geliebt und verspricht daher, die Schuldigen zu finden. Sein Neffe Ernest Burckhardt (Leonardo DiCaprio) kommt in die Stadt und es entwickelt sich eine enge Beziehung zwischen ihm und Hill. Burkhart trifft auch Molly (Lily Gladstone), ein Mitglied der Osage-Gemeinschaft, und verliebt sich in sie.

Hale verehrt Macht und Geld. Sein Neffe ist ein leeres Gefäß, das darauf wartet, gefüllt zu werden.

Ein weniger wichtiger Erzähler hätte die Geschichte aus der Sicht der Guten, der Retter, erzählen können. Aber Scorsese erzählt es, seinem Stil entsprechend, mit den Stimmen widerwärtiger Männer.

Der Film basiert auf dem Bestseller „Killers Of The Flower Moon: The Osage Murders And The Birth Of The FBI“ aus dem Jahr 2017, geschrieben vom Journalisten David Grann.

Taubentunnel (PG13)

92 Minuten, Premiere auf Apple TV+ Freitag, 4 Sterne

Siehe auch  Eine Schwangerschaft hätte viel Geld gebracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert