Februar 24, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Granatenvorfall in der Ukraine: Ratsmitglied wirft Sprengstoff auf Sitzung

2 min read
Granatenvorfall in der Ukraine: Ratsmitglied wirft Sprengstoff auf Sitzung
  • Geschrieben von George Wright und Hannah Cornus
  • BBC News

Kommentieren Sie das Foto,

Das Treffen wurde zum Zeitpunkt des Angriffs live auf Facebook übertragen

Ein Dorfratsmitglied in der Westukraine warf Granaten auf den Boden einer Gemeinderatssitzung und verletzte dabei 26 Menschen, teilte die Polizei mit.

Der Angriff ereignete sich am Freitagmorgen im Hauptquartier des Dorfrats in Kiritsky in der Region West-Transkarpatien.

Die Polizei äußerte sich noch nicht zum möglichen Motiv des Angriffs, bei dem sechs Menschen schwer verletzt wurden.

Das Treffen wurde zum Zeitpunkt des Vorfalls live auf Facebook übertragen.

Die Ratsmitglieder diskutierten heftig über ihren Haushalt 2024 sowie die diesjährigen Finanzergebnisse und stimmten über die Gewährung eines Bonus für den Ratspräsidenten ab.

Ungefähr 90 Minuten nach Beginn der Sitzung ist auf Filmmaterial zu sehen, wie ein Dorfratsmitglied Einspruch gegen den Haushalt ruft. Dann verlässt der Mann in der dunklen Jacke den Raum und nimmt einen weiteren Mann mit.

Nach ein paar Minuten kommt er zurück und steht vor der Tür. Kurz darauf holte er mehrere Handgranaten aus seinen Jackentaschen.

Er versucht kurz, die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen, indem er „Darf ich, darf ich?“ sagt, bevor er Granaten in die Mitte des Raumes wirft. Augenblicke später explodierten sie.

„Infolgedessen wurden 26 Menschen verletzt, sechs davon in ernstem Zustand“, heißt es in der Polizeierklärung und fügte hinzu, dass Sanitäter versuchten, den Mann wiederzubeleben, der die Granaten geworfen hatte.

Die Polizei sagte später, der Angreifer sei in ernstem Zustand ins Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht worden.

Viele Ukrainer haben aufgrund des Krieges mit Russland Zugang zu Waffen, es gibt jedoch noch keine Beweise dafür, dass der Angriff mit dem Konflikt in Zusammenhang stand.

Kyretsky ist ein Dorf mit etwa 4.000 Einwohnern, nicht weit von der ungarischen Grenze entfernt.

Die ukrainische Polizei sagte, der ukrainische Sicherheitsdienst werde den Vorfall als „Terroranschlag“ untersuchen.

Siehe auch  Bruce Springsteen wurde wegen rücksichtslosen Fahrens und rücksichtslosen Fahrens verhaftet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert