Juni 23, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

„Ich bin von meiner Familie isoliert“: Die russische Gemeinschaft in Finnland kritisiert die Grenzschließung

2 min read
„Ich bin von meiner Familie isoliert“: Die russische Gemeinschaft in Finnland kritisiert die Grenzschließung

Die Entscheidung Helsinkis, vier der neun Grenzübergänge des Landes zu Russland zu schließen, um den Zustrom nicht registrierter Migranten und Flüchtlinge nach Finnland einzudämmen, wirkt sich auf Einwohner mit Verwandten in Russland aus. Bei einer Protestkundgebung in der Hauptstadt äußerten Menschen Bedenken hinsichtlich des neuen „Eisernen Vorhangs“.

Werbung

Mehrere hundert Demonstranten, darunter in Finnland lebende Russen mit doppelter Staatsbürgerschaft, riefen am Samstag bei einer Demonstration vor dem Parlament in Helsinki „Öffnet die Grenzen“, nachdem einige Kontrollpunkte mit Russland am Freitag um Mitternacht geschlossen worden waren.

Viele Menschen sagten, die Entscheidung würde es ihnen erschweren, Verwandte in Russland zu erreichen.

Die in Helsinki lebende Vera Ponamoreva, die die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, sagte, sie sei besorgt, sie könne sich nicht um ihre älteren Eltern kümmern, die in St. Petersburg leben.

„Ich fühle mich von meiner Familie isoliert“, sagte sie.

„Ich mache mir große Sorgen, und sie (ihre Eltern) haben auch große Angst. Jeder erinnert sich, sogar ich, daran, was der Eiserne Vorhang ist. Es ist sehr beängstigend, dorthin zurückzukehren.“

Pavel Miakkinen, ein Doppelstaatsbürger, sagte, er sei besorgt, dass seine Mutter ihn nicht besuchen könne, da die Fahrt durch offene Grenzübergänge in Nordfinnland eine lange und teure Reise sei.

Während die Demonstranten erklärten, dass sie das Recht des Landes auf Sicherung seiner Grenzen unterstützen, glauben sie nicht, dass Schließungen wirksam sein werden, um illegale Einwanderer aufzuhalten.

Grenzschutzbeamte in der südöstlichen Region sagten, die Zahl der Asylanträge sei tatsächlich zurückgegangen. Sie meldeten am Freitag 176 und am Samstag zwei Asylbewerber.

Siehe auch  Der Oberste Gerichtshof der USA befasst sich mit dem Haftungsausschluss von Sackler im Insolvenzverfahren von Purdue

„Heute herrschte völlige Ruhe, da unsere Grenzübergangsstellen um Mitternacht geschlossen waren“, sagte Jukka Lokari, stellvertretender Kommandeur des südöstlichen Grenzschutzbezirks.

Er fügte hinzu, dass es auf russischer Seite kleine Gruppen von Migranten gebe, die jedoch wegen der Schließung der Grenzübergänge nicht einreisen dürften.

Die Landgrenze zwischen Finnland und Russland, die als Außengrenze der EU dient, erstreckt sich über 1.340 Kilometer, größtenteils durch die dichten Wälder des Südens, bis in die raue Landschaft des arktischen Nordens.

Helsinki wirft Moskau vor, als Reaktion auf die Stärkung der Verteidigungsbeziehungen zwischen dem Land und den Vereinigten Staaten Migranten zu seinen Grenzübergängen zu „leiten“.

Der Kreml bestreitet diese Vorwürfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert