Februar 27, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Julian Nagelsmann überreicht Deutschland das Vertrauensvotum gegen Schottland, während DFB-Präsident „Kriegsschauplätze“ abwehrt

2 min read
Julian Nagelsmann überreicht Deutschland das Vertrauensvotum gegen Schottland, während DFB-Präsident „Kriegsschauplätze“ abwehrt

Dem deutschen Trainer Julian Nagelsmann wurde mitgeteilt, dass sein Job für das Auftaktspiel der EM 2024 gegen Schottland sicher sei, nachdem er vom Deutschen Fußball-Bund ein Vertrauensvotum erhalten hatte.

Die Tartan Army wird im kommenden Juni in München in ihrem Eröffnungsspiel der Europameisterschaft gegen den Gastgeber antreten. Der ehemalige Trainer von RB Leipzig und Bayern München übernahm lediglich das Kommando Nationale Mannschaft Im September verloren die Gastgeber der EM 2024 nach einer beeindruckenden Serie von Leistungen in diesem Kalenderjahr, darunter einer 1:4-Heimniederlage gegen Japan, die zur Entlassung von Hansi Flick führte, ihre letzten beiden Spiele, gegen die Türkei und Österreich, gegen die Türkei . Erhöhen Sie den Druck auf den 36-Jährigen.

Der frühere Star von Liverpool und Deutschland, Didi Hamann, sagte diese Woche voraus, dass Deutschland seinen Trainer erneut wechseln würde, wenn es seine beiden Freundschaftsspiele im März gegen Frankreich und die Niederlande verlieren würde. Doch DFB-Präsident Bernd Neuendorf machte deutlich, dass Nagelsmann seinen Job behalten wird, egal, was in den vier Freundschaftsspielen, darunter zwei Spiele im Juni, vor dem Spiel gegen die Mannschaft von Steve Clarke passiert.

Er sagte: „Wir bleiben bei ihm. Wir werden uns erst nach der EM überhaupt auf eine Diskussion über ihn einlassen. Wir lassen uns nicht von unserem Fokus ablenken, denn das sind alles Hintergrundgeräusche, die wir jetzt nicht brauchen.“ .“ .

„Er muss in den nächsten sechs Monaten volle Unterstützung erhalten. Es wird keine sekundären Kriegsschauplätze geben“, fügte er hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert