Februar 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Liverpool hat Interesse am deutschen Nationalspieler

2 min read
Liverpool hat Interesse am deutschen Nationalspieler

Fußball Fußball – Europa League – Gruppe E – Liverpool vs. Union St. Gillois – Anfield, Liverpool, Großbritannien – 5. Oktober 2023 Liverpool-Trainer Jürgen Klopp vor dem Spiel REUTERS/Phil Noble

Liverpool empfängt am Samstag seinen Rivalen Everton in Anfield im ersten Merseyside-Derby der Saison.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp ist stark in die neue Saison gestartet, hat fünf ihrer bisher acht Premier-League-Spiele gewonnen und liegt damit auf dem vierten Platz der Premier-League-Tabelle.

Unterdessen haben die Toffees Probleme und dürften am Ende der Saison erneut in den Abstiegskampf verwickelt sein.

Trotz des beeindruckenden Starts der Reds in die neue Saison scheinen die Verantwortlichen bereits auf die bevorstehenden Transferfenster zu blicken und potenzielle Ziele zu identifizieren.

Entsprechend Bild Christian FalkDer Merseyside-Klub ist an Bayern-München-Star Jamal Musiala interessiert.

Der deutsche Journalist behauptet, dass der Spieler derzeit nicht mit seinem Arbeitgeber über eine Verlängerung seines 2026 auslaufenden Vertrages verhandelt.

Musiala hat sich als einer der besten jungen Spieler Europas etabliert

Der 20-jährige Musiala verließ 2019 die Akademie von Chelsea, um sich den Bayern anzuschließen, und hat seitdem 133 Spiele für den Verein in allen Wettbewerben absolviert.

Der offensive Mittelfeldspieler hat in dieser Zeit 32 Tore geschossen und 25 Assists geliefert und sich damit als einer der besten jungen Spieler der Welt etabliert.

Nachdem er England in der Jugend vertrat, wechselte Musiala als Teenager seine internationale Laufbahn nach Deutschland und hat seitdem 24 Länderspiele für sein Land bestritten.

Liverpool hat während des letzten Sommer-Transferfensters eine umfassende Überarbeitung seines Mittelfelds abgeschlossen und mehrere Spieler verlassen, darunter Jordan Henderson, Fabinho und James Milner.

Siehe auch  Deutschland ist das letzte, das ECT beendet hat

Alexis Mac Allister, Dominik Szoboszlai und Ryan Gravenberch gehörten zu den Spielern, die als Ersatz verpflichtet wurden, aber Klopp und die Verantwortlichen des Vereins scheinen daran interessiert zu sein, ihre Angriffsmöglichkeiten weiter auszubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert