Mi. Jan 26th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Ludger Bierbaum plant Klage wegen „offensichtlich falscher“ Sozialhilfeansprüche

5 min read
  • Ludger Bierbaum wird rechtliche Schritte einleiten, nachdem gegen ihn eine Tierschutzklage erhoben wurde, die besagt, dass diese „offensichtlich falsch“ sind und dass das Wohl seiner Pferde oberste Priorität hat.

    RTL-TV brachte gestern Abend (11. Januar) eine Reportage über den ehemaligen deutschen Olympiasieger, darunter Aufnahmen eines Reiters namens „Ludger Bierbaum“, die angeblich die Praxis von „Parallelstangen“ oder „Bars“, Rap, was in Deutschland und nach den FEI-Regeln illegal ist. Der Sender sagte, ein zweijähriges Projekt eines „Enthüllungsjournalisten“ habe zu dem Bericht geführt.

    Luedger sagte heute, dass das Video „nichts mit Barren zu tun hat“; Es sei „beeindruckend“, nach deutschen Regeln erlaubt, „von einem erfahrenen und erfahrenen Pferdefachmann durchgeführt“. Er fügte hinzu, dass das im Video gezeigte Ding in seinen Abmessungen und seinem Gewicht den Anforderungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung für Berührung entspricht.

    „Der Beitrag von RTL Extra ist in vielerlei Hinsicht eindeutig falsch, diffamierend und diffamierend“, sagte er. Dagegen werden wir selbstverständlich rechtliche Schritte einleiten. Es ist inakzeptabel, dass auf meinem Privatgrundstück geheime Aufnahmen gemacht wurden.

    „Zu den Vorwürfen gegen mich und mein Team: Die Pferdepflege hat für mich und mein Team höchste Priorität. Nur ein richtig behandeltes Pferd, professionelle Pflege und Ernährung, Ausbildung und Management können im Sport Leistung bringen. Pferde sind unser Kapital, das wir pflegen Tag für Tag.“

    Ludger fügte hinzu, dass sein Hof als „Offenstall“ geführt wird, in dem täglich Besuchergruppen als Gäste begrüßt werden, Kunden Pferdefutter abholen und „Trainer willkommen sind“.

    „Hier kann man auf offenem Gelände fahren und das tägliche Training absolvieren“, sagte er. Nichts ist versteckt oder verboten.

    Siehe auch  OneFootball hat Rekordwerte erreicht, um die Marke EM 2020 wiederzubeleben

    „Dass die vermeintlich zweijährige ‚Untersuchung‘ nur vier Berührungsszenen eines Pferdes ergeben konnte, zeigt, dass diese erlaubte Trainingsmethode selten genutzt wird und nicht Teil unserer täglichen Arbeit ist.“

    Ludger Bierbaum sagte, dass es sich bei den „Polygonmasten“, die der „angebliche Lehrling“ in einer Scheune gefunden hat, um Holzmasten handelt, die nur für den Bau und die Reparatur von Weidezäunen verwendet werden, und die Isolatoren für die Zaunbänder sind im Filmmaterial deutlich zu erkennen.

    „Wenn einmal behauptet wird, dass diese in Parallelschienen verwendet werden“, sagte er, „ist das nicht wahr.“

    „Dasselbe gilt für Schienen mit ‚Knöpfen‘ auf dem Dachboden. Ich kann nicht umhin zu sagen, dass diese Artikel schon seit Jahren im Umlauf sind. Diese stammen aus einem Inventar, das von Haken gekauft und nicht verwendet wurde. Sie sind auch“ nicht beim Training mit Pferden verwendet;

    „Wie eines dieser Teile, poliert und sauber, zwischen die Schäfte gängiger Hindernisse passen könnte, kann ich nur spekulieren. Für mich ist einer dieser Schäfte ausdrücklich dort platziert, um einen Beitrag zu leisten. Hier werden wir weiter suchen.“

    „Ich stelle auch fest, dass meine Rückrufaktion für die olympische Goldmedaille von 2004 nicht auf Steroiden beruhte, sondern auf Medikamenten, die damals verboten waren.

    „Der Bereich im Übungsfeld namens ‚Styroporplatte‘ ist ein ganz natürliches Goldfischglas, das täglich genutzt wird. Auch dies ist ein Hinweis darauf, dass es dem Artikel an ausreichender Erfahrung mangelt.“

    Die Generalsekretärin des Bundes (FN), Swinkee Lauterbach, sagte gegenüber RTL 2020 und 2021, sie nehme die Vorwürfe sehr ernst.

    „Genau aus diesem Grund werden wir das am Dienstagabend ausgestrahlte Filmmaterial sorgfältig analysieren und dann entsprechende Rückschlüsse auf das weitere Vorgehen ziehen“, sagte er. „Damit wir den Sachverhalt seriös beurteilen können, werden alle Videomaterialien und Beweismittel benötigt, daher laden wir RTL erneut ein, uns diese vollständig zur Verfügung zu stellen.

    Siehe auch  Alamo Heights Ben Lammers glänzt bei der Suche nach einem Zuhause bei der Euroleague

    „Bislang können wir unabhängig vom gezeigten Beitrag klar sagen, dass die Verwendung von Vierkantschienen und genoppten oder gezahnten Materialien inakzeptabel ist und nicht den Grundsätzen des fairen Pferdesports entspricht.“

    FN berichtete zuvor, RTL habe sich gemeldet, um auf Schienen zu berichten, und behauptete, es habe „Videomaterial, das möglicherweise ein tierschutzfeindliches Verhalten zeigt“, aber der Sender hat dem Verband das Filmmaterial nicht zur Verfügung gestellt.

    „Da der Verein seiner Verantwortung für die Tierpflege im Pferdesport nicht nachkommen kann, hat der FN die Polizei informiert“, sagte damals ein FN-Sprecher.

    Die Gewerkschaft muss sich der Sache annehmen, indem sie prüft, ob behördliche Maßnahmen eingeleitet werden können, und die RTL-Meldung an die Staatsanwaltschaft weiterleitet, damit diese den Sachverhalt beurteilen kann.

    „Außerdem beschäftigt sich der im Januar 2021 gebildete FN-Ausschuss weiterhin mit Trainingsmethoden im Pferdesport und insbesondere dem Thema Berührung“, sagte die Sprecherin.

    Er fügte hinzu: „FN hat RTL in den letzten Jahren mehrfach gebeten, das komplette Videomaterial zur technischen Durchsicht und Benennung der beteiligten Personen zur Verfügung zu stellen. RTL ist den Aufforderungen bis heute nicht nachgekommen.“

    haha Ich habe RTL kontaktiert, um einen Kommentar zu Ludger Beerbaums Absicht, rechtliche Schritte einzuleiten, und zu der Aussage von FN zu erhalten.

    Ein FEI-Sprecher sagte: „Der FEI sind die Vorwürfe in der Dokumentation bekannt und erkundigt sich in der Angelegenheit. Wir stehen bereits mit dem Deutschen Bundesverband in Kontakt und werden uns weiterhin eng mit ihm abstimmen, um den angemessenen Ablauf zu beurteilen.“ Aktion.“

    „Das Wohlergehen der Pferde ist von zentraler Bedeutung für alles, wofür die FEI steht, und wir verurteilen aufs Schärfste alle Trainingsmethoden und -praktiken, die mit dem Wohlergehen von Pferden in Konflikt stehen. Die FEI hat strenge Regeln zum Schutz der Pferde, die es ermöglichen, bei FEI-Veranstaltungen Maßnahmen zu ergreifen.“ und in jeder Umgebung Eine andere.Die FEI verurteilt unmissverständlich jede Form von Pferdemissbrauch.

    Siehe auch  "Wir versuchen es" - David Moyes antwortet auf die Transfergerüchte von Jarrod Bowen Liverpool

    „FEI wird ein Update bereitstellen, sobald weitere Informationen vorliegen.“

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Er ist eine Legende in seinem Leben, ein absoluter Ritter und ein Mann, der tief in die Entwicklung eingebunden ist

    Das Horse & Hound Magazin erscheint jeden Donnerstag und enthält die neuesten Nachrichten und Berichte sowie Interviews, Specials, Nostalgie, Tierarzt- und Trainingstipps. Entdecken Sie, wie Sie das wöchentlich zu Ihnen nach Hause gelieferte Magazin genießen können und wie Sie Ihr Abonnement upgraden können, um auf unseren Online-Service zuzugreifen, der Ihnen aktuelle Nachrichten und Berichte sowie andere Vorteile bietet.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.