So. Okt 25th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Müder Schlag zwischen Frankreich und Portugal

2 min read

Weltmeister gegen Europameister: Auf dem Papier versprach das Duell zwischen Frankreich und Portugal viel. Auf dem Rasen waren sich beide Teams jedoch einig – und das klar.

Das Duell im Völkerbund zwischen Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal blieb ohne Sieger und Tore. Mit 0: 0 am Sonntagabend im Stade de France verlor Frankreich auch die Rache für das verlorene Finale der Europameisterschaft 2016 im selben Land.

Beide Teams stehen mit sieben Punkten aus drei Spielen an der Spitze der Gruppe 3 in Liga A. Im zweiten Gruppenspiel gewann Kroatien dank eines späten Treffers von Hoffenheims Andrej Kramaric mit 2: 1 gegen Schweden.

England gewinnt gegen Belgien

Die englische Nationalmannschaft gewann das erste Duell in Gruppe 2 gegen Belgien. Das Team von Trainer Gareth Southgate gewann in London mit 2: 1 (1: 1) und übernahm die Führung der Belgier, die zuvor zwölf Mal hintereinander gewonnen hatten.

Mason Mount erzielte das Siegtor mit einem abgefälschten Schuss (64.). Im zweiten Gruppenspiel gewann Dänemark in Island mit 3: 0. Die Isländer haben ihr siebtes Spiel im Völkerbund verloren.

Haaland trifft dreimal

Polen und Italien trennten sich beim Debüt des neuen Verbindungstrainers Frank de Boer ebenso torlos in Gruppe 1 wie Bosnien-Herzegowina und die Niederlande.

Prominenter Spieler des Abends im Völkerbund war Erling Haaland von Borussia Dortmund: Der Norweger erzielte zum ersten Mal drei Tore im Nationaltrikot bei einem klaren 4: 0 (2: 0) -Sieg gegen Rumänien (13, 64, 74) und jetzt ist mit sechs Toren in seinen ersten sechs Auftritten für die Nationalmannschaft. Das vierte Tor erzielte Alexander Sörloth vom RasenBallsport Leipzig (39.).

READ  Mario Götze sollte zum PSV Eindhoven versetzt werden - ärztliche Untersuchung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.