Mai 24, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Rheinmetall beliefert Deutschland mit 191.000 Sprechanlagen

1 min read
Rheinmetall beliefert Deutschland mit 191.000 Sprechanlagen

Die Wahl fiel auf Rheinmetall ausstatten Die Bundeswehr verfügt über 191.000 taktische Kommunikationssysteme im Rahmen eines potenziellen Vertrags im Wert von 400 Millionen Euro (430 Millionen US-Dollar).

Die „Intercom mit Gehörschutzfunktion“-Kits verfügen über einen hochmodernen aktiven Kapselgehörschutz, der schädliche Geräusche deutlich reduziert und leise Geräusche verstärkt.

Sie verfügen außerdem über ein an das Funkgerät angeschlossenes Mikrofon als Hauptübertragungsfunktion, das eine Echtzeitkommunikation während des Betriebs ermöglicht.

Das Unternehmen wird das Intercom-System über einen Zeitraum von sieben Jahren liefern, wobei die erste Charge von 30.000 Einheiten voraussichtlich in diesem Jahr geliefert wird, gefolgt von der zweiten im Jahr 2025.

Modernisierung der deutschen Armee

Rheinmetall arbeitet mit Berlin bei der militärischen Modernisierung zusammen, insbesondere im Hinblick auf die Ausrüstung abgesessener Streitkräfte.

Im Januar kündigte das Unternehmen dies an einreichen 14 Module des Future Soldier Expanded System der Armee, das Soldaten mit Puma-Infanterie-Kampffahrzeugen verbinden wird, die als ihr „Mutterschiff“ dienen werden.

Das System ermöglicht eine robustere Kommunikation aller Kräfte, unterstützt durch ein Netzwerk von Sensoren und Effektoren, um die Zielerkennung und -bekämpfung zu verbessern.

Zu den weiteren Verteidigungsaufrüstungen von Rheinmetall gehört die bevorstehende Lieferung von bis zu 123 8×8-Schwerwaffenträgern, die die Wiesel-Kettenfahrzeuge des Heeres zur direkten taktischen Feuerunterstützung ersetzen sollen.

Siehe auch  Die SPD fordert die Aufnahme von Gas in die EU-Klassifizierung der Green Finance - EURACTIV.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert