Januar 26, 2023

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Netflix Hit “Witcher – Blood Origins” – Alles zur neuen Serie

3 min read

Die Netflix-TV-Serienadaption der Buchreihe „The Witcher“ geht derzeit viral. Die Bücher und nachfolgenden Videospiele die über die Jahre viele treue Fans gewonnen haben, basieren auf Andrzej Sapkowskis Witcher-Chroniken. Deren Netflix-Adaption „The Witcher“ verspricht, noch spannender zu werden und bietet eine völlig neue Perspektive auf das Witcher-Universum. Die Story des Netflix Hits “Witcher – Blood Origins“ dreht sich um den Witcher Geralt von Riva, einen mutigen und gefürchteten Monsterjäger, der seinen Weg durch die von Kriegen und Intrigen zerrissene Welt von The Witcher sucht.

Die Story – 1000 Jahre vor Geralt

Die Prequel-Serie „Witcher-Blood Origins“ spielt 1000 Jahre vor den Ereignissen von „The Witcher“ und taucht tief in die Welt der Hexer ein. Sie folgt der bewegenden Geschichte von Vesemir, dem ältesten lebenden Witcher, und seinem Schüler, dem unerfahrenen, aber talentierten Geralt von Riva. Gemeinsam mit einer Gruppe mutiger Hexer und einer mächtigen Zauberin begeben sie sich auf eine gefährliche Mission, um eine dunkle Macht zu bekämpfen, die die Welt bedroht. Die Serie bietet atemberaubende Action, unerwartete Wendungen und einen tieferen Einblick in die Welt der Hexer und ihre verzwickte Geschichte.

Die Besetzung

Die Hauptrolle des Vesemir in „Witcher-Blood Origins“ wird von Kim Bodnia gespielt, der auch für seine Darstellung des skrupellosen Drogendealers Villanelle in der erfolgreichen TV-Serie „Killing Eve“ bekannt ist. Seine jahrelange Erfahrung als Schauspieler und das Charisma hauchen der Rolle des weisen und erfahrenen Hexers Leben ein. Henry Cavill kehrt als Geralt von Riva zurück, nachdem er in der ersten Witcher-TV-Serie und der „Man of Steel“-Filmreihe bereits Millionen von Zuschauern begeisterte. Cavill, der 2013 von „People Magazin“ zum Sexiest Man Alive gekürt wurde, bringt seine athletischen Fähigkeiten und sein durchdringendes Aussehen in die Rolle des kampferprobten Monsterjägers ein.
 Freya Allan, Anya Chalotra und Yasen Atour runden das hochkarätige Hauptdarsteller-Ensemble ab. Für Allan ist „Witcher-Blood Origins“ die erste große Rolle in ihrer Karriere, während Chalotra bereits durch ihre Darstellung der Jennifer Ashman in der TV-Serie „The ABC Murders“ auf sich aufmerksam gemacht hat. Atour, der in der TV-Serie „Young Wallander“ zu sehen war, spielt Coen, einen Hexer, der sich in einem schwierigen Dilemma befindet. Zusammen bilden diese Schauspieler ein leidenschaftliches und talentiertes Ensemble, das die Zuschauer in ihren Bann ziehen wird.

Siehe auch  Nach den US-Wahlen: Trump-Fans protestieren in Washington

Die Drehorte

Die Drehorte der Serie „Witcher-Blood Origins“ befinden sich hauptsächlich in der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen, England und in Schottland und bieten eine Vielzahl atemberaubender Landschaften und historischer Gebäude. In der Tschechischen Republik wurden Szenen in der malerischen Stadt Prag gedreht, die für ihre prächtigen Burgen und Bauten im Barockstil bekannt ist. Die Szenen in Polen wurden in der lebendigen Stadt Krakau, die für ihre mittelalterlichen Gassen und Plätze bekannt ist gedreht und in Schottland wurden die grünen Hügel und die Schlossruinen von Doune Castle als Drehorte gewählt, die bereits aus der epischen „Game of Thrones“-Saga bekannt sind. Die Produzenten von „Witcher-Blood Origins“ haben sorgfältig handverlesene Locations ausgewählt, um die fantastische Atmosphäre der Serie zu unterstützen, die als perfekte Kulisse für die Fantasy-Welt der Hexer dienen und der Serie eine einzigartige visuelle Identität verleihen.

Fazit:

The Witcher bleibt auch nach Jahren noch spannend. Wer nicht genug von dem Witcher Universe bekommen kann, sollte sich auf jeden Fall die neue Netflix-Serie „Witcher-Blood Origins“ und die Games anschauen, wie das taktische Rollenspiel „The Witcher: Battle Arena“ und das Open-World-RPG „The Witcher 3: Wild Hunt“. Auch im paysafe online Casino gibt es Spiele wie „Mega Moolah – the Witch’s Moon“ und „Merlin’s Magic Respins“, die von der Witcher-Reihe inspiriert wurden. Die neue Netflix-Serie bietet spannende Unterhaltung und einen tieferen Einblick in die Welt der Hexer. Die Besetzung mit Schauspielern wie Henry Cavill und Kim Bodnia bringt die Charaktere zum Leben und die atemberaubenden Drehorte in Europa sorgen für realistische Atmosphäre. Wer sich auf das Abenteuer einlassen möchte, wird garantiert nicht enttäuscht.

Siehe auch  Deutschland: Zahl der Asylanträge türkischer Staatsangehöriger um 216 % gestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.