Mi. Mai 12th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Sicherer Android-Modus: Problemlösung leicht gemacht

4 min read

Wer weiß das nicht: Plötzlich ist das Smartphone außer Kontrolle geraten. Anwendungen reagieren nicht mehr, hören auf oder werden unerwartet angezeigt. Die Akkulaufzeit wird drastisch verkürzt und der Akku kann sogar überhitzen. Die tägliche Nutzung von Smartphones hat einen schlechten Geschmack und anstatt zu unterhalten und zu informieren, zieht das Mobiltelefon nur die Nerven. Eine mögliche Lösung: Abgesicherter Modus für Android-Geräte. Mit etwas Glück können die Ursachen gefunden und beseitigt werden. Bevor das vermeintlich veraltete Handy durch ein neues ersetzt wird, ist es sinnvoll, der Sache auf den Grund zu gehen.

Sicherer Android-Modus – das steckt dahinter

Alle Android-Smartphones können ab Version 4.1 Jelly Bean in den abgesicherten Modus versetzt werden. Im abgesicherten Android-Modus wird das Smartphone gestartet, ohne die von Ihnen selbst installierten Anwendungen zu starten. Im abgesicherten Modus sind nur werkseitig vorprogrammierte Anwendungen aktiv. Der abgesicherte Android-Modus ist mit dem abgesicherten Windows-Modus vergleichbar, da beide Modi zur Analyse des Problems verwendet werden. Heruntergeladene Anwendungen, sogenannte Anwendungen von Drittanbietern, sind häufig die Ursache für Unterbrechungen bei der Verwendung von Smartphones. Im abgesicherten Modus können Sie jetzt zunächst feststellen, ob eine Anwendung schuld ist. Wenn die Probleme im abgesicherten Modus verschwinden, müssen Sie die fehlerhafte Anwendung finden und deinstallieren.

[foogallery id=“252814″]

Wie wird der abgesicherte Modus aktiviert?

Das Starten des sicheren Android-Modus auf Ihrem Smartphone ist nicht einfach. Kann nur mit einer bestimmten Tastenkombination aktiviert werden. Dies ist jedoch je nach Hersteller unterschiedlich, da Unternehmen Android normalerweise ihre eigene Benutzeroberfläche hinzufügen. Infolgedessen gibt es verschiedene Ansätze, die je nach Hersteller zum abgesicherten Modus führen. Wir empfehlen Ihnen daher, alle Optionen einzeln auszuprobieren, da eine dieser Tastenkombinationen definitiv zum abgesicherten Modus führt. Wenn die Aktivierung funktioniert hat, wird auf dem Bildschirm ein Bildschirm angezeigt, der signalisiert, dass der abgesicherte Modus aktiviert ist.

READ  Corona-Krise: Die Deutsche Post erwartet aufgrund von Verstopfungen bis zu 20 Prozent mehr Pakete

Aktivieren Sie den sicheren Android-Modus: Option 1

Wenn das Gerät eingeschaltet ist, müssen Sie zunächst den Netzschalter gedrückt halten, bis das Menüfenster “Ausschalten und neu starten” angezeigt wird. Jetzt sollte die “Aus” -Taste gedrückt gehalten werden. Kurz nach dem Neustart öffnet sich ein Schnellmenü, in dem Sie den abgesicherten Modus auswählen können.

Aktivieren Sie den abgesicherten Android-Modus: Option 2

Bei der Alternative des oben beschriebenen Verfahrens muss das Smartphone zunächst vollständig ausgeschaltet werden. Stellen Sie sicher, dass die Schnellstartfunktion in den Einstellungen deaktiviert ist. Beim Start des Smartphones wird normalerweise das Herstellerlogo angezeigt. Sobald das Logo sichtbar ist, sollte die Taste zum Verringern der Lautstärke an der Lautstärkewippe gedrückt gehalten werden. Das Smartphone begrüßt den Besitzer dann im abgesicherten Modus.

Aktivieren Sie den abgesicherten Modus unter Android: Variante 3

Variante 3 ähnelt der zweiten Variante. Das Handy muss aus- und wieder eingeschaltet werden. Sobald das Logo angezeigt wird, drücken Sie in diesem Fall nicht die Lautstärketaste, sondern die Lautstärketaste und die Ein- / Aus-Taste (gleichzeitig). Daraufhin erscheint ein Auswahlmenü, in dem der abgesicherte Modus ausgewählt werden kann.

Der sichere Android-Modus ist aktiviert, aber wo ist der Schuldige?

Samsung, Galaxy, S8, Bildschirmansicht, sicherer Android-Modus

Der sichere Android-Modus ist jetzt aktiviert. Wenn Ihr Smartphone im abgesicherten Modus ordnungsgemäß funktioniert, kann die Tätersuche beginnen. Da im abgesicherten Modus keine der heruntergeladenen Anwendungen gestartet werden kann. Und wenn das Smartphone wieder läuft, muss eine der Apps der Schuldige sein.

Um den Täter zu entlarven, müssen Sie lediglich Ihre Apps-Liste in den Einstellungen öffnen und die zuletzt installierten Apps systematisch löschen. Wir empfehlen, nach jedem Löschen in den normalen Modus zu wechseln, um zu überprüfen, ob Ihr Smartphone wieder ordnungsgemäß funktioniert. Alternativ können Sie mehrere Anwendungen gleichzeitig löschen und dann im normalen Modus nacheinander installieren.

READ  Die letzte Demo der Menschheit ist seit über einer Woche verfügbar

Deaktivieren Sie den abgesicherten Modus

Während Sie zuerst etwas ausprobieren müssen, um den abgesicherten Android-Modus zu aktivieren, ist das Deaktivieren des abgesicherten Modus ziemlich trivial. Dazu muss der Benutzer lediglich sein Smartphone wie gewohnt neu starten.

Gibt es auch auf dem Apple iPhone einen abgesicherten Modus?

Ja, es gibt einen sogenannten abgesicherten Modus für iOS. Dies unterscheidet sich jedoch stark vom gleichnamigen Android-Modus. Während der abgesicherte Modus unter Android verwendet wird, um Apps freizulegen, die Probleme verursachen, hat der abgesicherte Modus auf dem iPhone eine andere Bedeutung. Hier ist der Täter von Anfang an klar und nicht virtueller Natur. Die Ursache der Störungen ist genau der Benutzer selbst. Weil der abgesicherte Modus auf dem iPhone dazu führt, dass alle sogenannten Anpassungen vorgenommen werden eine Jailbreak-Aktion um das Gerät zu bekommen. Kurz gesagt: Ein Jailbreak ändert das Betriebssystem und ermöglicht neue Anwendungen, sogenannte Änderungen, die sonst vom System nicht unterstützt würden. Fehlfunktionen sind unvermeidlich.

IPhone-Benutzer aktivieren den abgesicherten Modus, indem sie beim Starten des Geräts die Lauter-Taste gedrückt halten, bis das Gerät vollständig betriebsbereit ist. Der Modus endet durch gleichzeitiges Drücken der Ein- / Aus-Taste und der Home-Taste bis Äpfel-Das Logo wird angezeigt. Wir empfehlen Ihnen jedoch immer, das Betriebssystem des Smartphones nicht zu beeinträchtigen und Änderungen vorzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.