Fr. Sep 18th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Spektakulärer Diebstahl: Riesiger Stromdiebstahl in Bulgarien – wegen Bitcoins | Botschaft

2 min read

Bulgaren haben Strom für illegale Krypto-Mining-Farmen gestohlen
Größter Stromdiebstahl durch bulgarische Energieversorger mit umgerechnet 1,5 Millionen US-Dollar
Stromdiebstahl durch Crypto Miner ist ein bekanntes Problem

Der spektakuläre millionenschwere Stromdiebstahl fand in der kleinen Stadt Kyustendil rund 60 Kilometer südwestlich der bulgarischen Hauptstadt Sofia statt. Wie “Novinite”, eine Nachrichtenagentur aus Sofia, berichtet, betrieben die beiden 31- und 38-jährigen Bulgaren zwei illegale Crypto-Mining-Farmen, die sie mit gestohlenem Strom im Wert von umgerechnet 1,5 Millionen US-Dollar versorgten. Aber die Behörden haben sie kennengelernt.

Möchten Sie in Kryptowährungen investieren? Unsere Guides erklären Ihnen, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

Bitcoin kaufen, Welligkeit kaufen, Kaufen Sie IOTA, Kaufen Sie Litecoin, Ethereum kaufen, Kaufen Sie Monero.

Bergbaufarmen seit etwa anderthalb Jahren in Betrieb

Laut “Novinite” waren die Bergbaubetriebe laut Staatsanwaltschaft etwa anderthalb Jahre in Betrieb. Der Stromdiebstahl soll jedoch in einem System nur sechs Monate und in dem anderen über drei Monate gedauert haben. Trotzdem wurde Strom im Wert von 2,5 Millionen bulgarischen Lev – das entspricht rund 1,5 Millionen US-Dollar – gestohlen. Dies ist der größte Diebstahl, der jemals beim bulgarischen Versorgungsunternehmen stattgefunden hat.

Nachdem die illegalen Aktivitäten bekannt wurden, versiegelten die Behörden beide Räume und beschlagnahmten die dort gefundenen Bergbaumaschinen. Die beiden Verdächtigen sind jetzt wieder auf freiem Fuß. Laut “Novinite” war einer der beiden Bitcoin-Hacker bereits im Zusammenhang mit Zahlungsmitteln des Betrugs verdächtig geworden. Es ist nicht bekannt, wie hoch die Anzahl der Kryptowährungen ist, die die beiden Verdächtigen jetzt geschärft haben.

READ  Tech-Unternehmen überzeugt Investor: Buffett schlägt erneut zu

Das könnte Sie auch interessieren: NEU JETZT – Handeln Sie Bitcoin & Co. über die finanzen.net App – oder für Profis über die Stuttgarter Digital Exchange

Nicht die erste illegale Bergbaufarm

Betreiber von Bergbaubetrieben haben oft kreative Ideen, wenn es darum geht, energieintensive Bergbaubetriebe kostengünstig mit Energie zu versorgen. Im Juli 2019 wurden 22 Verdächtige in China festgenommen, weil sie angeblich Strom im Wert von 3 Millionen US-Dollar für eine illegale Krypto-Mining-Farm gestohlen hatten. Ein weiterer Fall fand im Juni dieses Jahres in Russland statt. Hier verhaftete die Polizei einen 30-jährigen Bergmann, der beschuldigt wird, Strom im Wert von fast 500.000 US-Dollar aus dem Stromnetz des Staates gestohlen zu haben.

Finanzen.net Redaktion

Bildquellen: Carlos Amarillo / Shutterstock.com, Gajus / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.