So. Sep 26th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Stadtderby im Ligapokal: Chelsea scheitert trotz Werners Treffer

2 min read

Eine kurze Tour durch das City Derby in London: Newcomer Werner trifft sich zum ersten Mal für Chelsea. Aber am Ende jubelte Tottenham Hotspur in der 16. Runde des Ligapokals. Und das, obwohl ihr Teammanager Mourinho auch Starstürmer Kane aufgibt.

Der nationale Fußballer Timo Werner traf zum ersten Mal für Chelsea – und schied mit dem Blues im englischen Ligapokal aus. Chelsea verlor das Duell der Stadt London in Tottenham Hotspur mit 4: 5 mit einem Elfmeter in der 16. Runde, nach 90 Minuten war es 1: 1 (1: 0).

Schon in der ersten Hälfte wirkten die Gäste überlegen. Werner (19), der im Sommer von RB Leipzig kam, traf hart aus dem hinteren Bereich und ließ sich in der unteren rechten Ecke nieder. Tottenham gewann in der zweiten Halbzeit ein spätes Unentschieden von Erik Lamela (83). Mason Mount verlor Chelsea im Elfmeterschießen, Werner war nicht unter den Torschützen.

Havertz nur auf der Bank

Newcomer Kai Havertz war im Spiel der dritten Runde gegen den Zweitligisten FC Barnsley (5: 0) mit drei Toren nur auf der Bank gegen Tottenham. Nationalmannschaftskamerad Antonio Rüdiger war wieder nicht Teil von Teammanager Frank Lampard.

Tottenhams Manager Jose Mourinho verzichtete zunächst auf Kapitän Harry Kane gegen seinen ehemaligen Verein, der Stürmer kam gerade in der 70. Minute von der Bank. Die Rückkehr von Gareth Bale, der von Real Madrid ausgeliehen wurde, war noch nicht im Kader.

Chelsea stolpert in der noch jungen Saison weiter. Das Team startete die Premier League mit nur vier Punkten aus drei Spielen, daher suchte Lampard kürzlich Geduld mit dem neu gebildeten Team.

Siehe auch  Corona-Studie: Hilft eine Spritze sofort? Forscher testen Medikamente als Notfallreaktion

Die anderen acht Endspiele des EFL-Pokals werden am Mittwoch und Donnerstag ausgetragen, wobei das prominenteste Paar das Ende bildet: Liverpool FC mit Star-Trainer Jürgen Klopp begrüßt Arsenal FC (Donnerstag, 20.45 Uhr / DAZN). Erst am Montag gewannen die Roten das Meisterschaftsduell mit 3: 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.