Juli 25, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Tom Tykwer löst Stefan Arndt als Präsident von X Filme ab

2 min read
Tom Tykwer löst Stefan Arndt als Präsident von X Filme ab

Der deutsche Regisseur Tom Tykwer übernimmt die Geschäftsführung von X Filme Creative Pool, dem Unternehmen, das er vor 30 Jahren mitgegründet hat, und ersetzt den Partner Stefan Arndt, der auf eigenen Wunsch zurücktritt.

Tykwer wird X Filme mit Uwe Schott leiten, einem Produzenten, der seit 2009 für das Berliner Unternehmen tätig ist und an vielen der größten Produktionen des Unternehmens mitgewirkt hat Atlantische Wolken Zur TV-Serie Babylon Berlin.

Arendt, dessen Filmlebenslauf Folgendes umfasst: Lass Lola laufen, Weißes Klebebandund Oscar-Gewinner DingeEr wird weiterhin für X Filme produzieren und als Mitgründer weiterhin Gesellschafter des Unternehmens bleiben.

In einer Erklärung sagte er, er wolle sich aus der täglichen Arbeit als Manager von X Filme zurückziehen, „damit ich mich wieder mehr auf die Produktion konzentrieren kann.“ Einige spannende Projekte sind bereits in der Pipeline und ich freue mich darauf, diese als unabhängiger Produzent mit dem X Films-Team zu realisieren.

Ardnt und Tykwer gründeten 1994 zusammen mit den Regisseuren Wolfgang Becker und Dani Levy X Filme. Die Berliner Truppe revolutionierte Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre mit Filmen wie Tykwer die deutsche Filmszene Lass Lola laufen,Bäcker Tschüss Lenin! Und Levi Geh zu Zucker!Der kritische und kommerzielle Erfolg hatte, die deutschen Kinos füllte und um die Welt reiste. Babylon Berlindie von Tykwer und den X-Filme-Stammdarstellern Henk Handloegten und Achim von Borries geschaffene Krimiserie, setzt neue Maßstäbe für kleine Kinofilme in Europa.

aber mit Babylon Berlin Kurz vor dem Ende – die fünfte Staffel der Serie, deren Produktion noch in diesem Jahr beginnen soll, dürfte die letzte sein – möchte X Filme zu seinen Wurzeln zurückkehren.

„Wir möchten kreative und angesehene Filmemacher aus ganz Europa ermutigen, ihre Geschichten für Kino oder Serien zu erzählen“, begründete Tykwer in einer Erklärung den Führungswechsel. „Kühne, originelle Geschichten, die ein breites Publikum erreichen wollen, stehen seit Beginn für uns im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Uwe Schot und unserem großartigen Team gestalten wir das Tagesgeschäft aktiv mit.

Auch Tykwer kehrt zum Filmemachen zurück. das Lichtsein erster Spielfilm seit 2016 Hologramm des Königs Der Film startet im Oktober in den deutschen Kinos.

Siehe auch  Harutyunyan Vs Flores lebt aus Hamburg ⋆ Boxing News 24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert