Februar 24, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wie KI-Freundinnen Menschen einsam machen und ihr Leben ruinieren

2 min read
Wie KI-Freundinnen Menschen einsam machen und ihr Leben ruinieren

Experten gehen davon aus, dass KI-Roboter, die Menschen emotional und körperlich befriedigen können, in weniger als einem Jahrzehnt Realität werden.

Der Benutzer drückt die Chat-Taste, um ein Gespräch mit dem KI-gestützten Replika-Chatbot zu beginnen. – Mit freundlicher Genehmigung einer Replik

Die zunehmende Beliebtheit „perfekter“ KI-basierter Freundinnen schadet einer ganzen Generation von Männern und könnte echte menschliche Beziehungen gefährden, warnt ein Experte.

Laut einem in veröffentlichten Bericht Die Sonne (Großbritannien)trägt die zunehmende Raffinesse künstlicher Intelligenz betriebener virtueller Freundinnen dazu bei, dass die Einsamkeit unter alleinstehenden Männern zunimmt und die Grenzen zwischen Realität und virtueller Kameradschaft verschwimmen.

Data-Science-Professorin Liberty Vittert spricht mit Die Sonne, Er betonte die sich entwickelnde Natur von KI-Freundinnen und sagte:

„KI-Freundinnen ähneln eher physischen Wesen und sind von echten Menschen kaum noch zu unterscheiden.“ Die realistische Nachbildung menschlicher Interaktionen und Erscheinungen durch diese virtuellen Begleiter wirft Bedenken hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf reale menschliche Verbindungen auf.

Vittert prognostiziert eine Zukunft, in der physische KI-Roboter, die Menschen emotional und sexuell befriedigen können, in weniger als einem Jahrzehnt Realität werden.

Mithilfe fortschrittlicher Algorithmen und KI-Techniken führen aktuelle KI-Freundinnen realistische Gespräche mit kontextbezogenen Antworten und Verständnis für emotionale Töne.

Entwickler erstellen virtuelle Personas für diese künstlichen Begleiter, komplett mit Persönlichkeiten, Interessen und Vorlieben und integriert in KI-Systeme für ein authentisches und maßgeschneidertes Benutzererlebnis.

Apps wie Replika und Eva AI bieten anpassbare KI-Freundinnen, sodass Benutzer verschiedene Eigenschaften an ihre Vorlieben anpassen können.

Liberty Vittert warnt jedoch vor den Gefahren dieses Trends und weist darauf hin, dass KI-Freundinnen im Gegensatz zu echten Partnern immer verfügbar sind und bedingungslos positive Antworten geben.

Die Gefahr besteht darin, dass Benutzer von realen menschlichen Verbindungen isoliert werden, da sie sich zunehmend an ihre „perfekten“ KI-Begleiter binden, was sie daran hindert, zu realen Beziehungen zurückzukehren.

Siehe auch  Mit einem Publikum von 50 Millionen Sussexes haben Hunderte Videos der Lesung der Herzogin von York gesehen

Die Auswirkungen sind besonders deutlich in Ländern wie den Vereinigten Staaten und Japan, wo niedrige Geburtenraten auf mangelnde menschliche Beziehungen zurückgeführt werden.

Vittert warnt davor, dass Einzelpersonen mit der Verbesserung der KI-Technologie KI-Roboter als Ersatz für menschliche Partner wählen könnten, was zu möglichen Störungen traditioneller Familienstrukturen führen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert