Februar 22, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

5G-Netze decken 90 % der Fläche Deutschlands ab

2 min read
5G-Netze decken 90 % der Fläche Deutschlands ab

Die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone decken zwischen 59 % und 77 % der Fläche mit einem 5G-Netz ab.

Nach Angaben der Bundesnetzagentur des Landes deckten 5G-Netze im Oktober 90 % der Fläche Deutschlands ab, gegenüber einer 5G-Abdeckung von 79 % im Oktober 2023.

Die lokalen Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone deckten ein Gebiet zwischen 59 % und 77 % mit 5G ab.

„Der Ausbau der 5G-Netze in Deutschland erfolgte bisher schrittweise. Zunächst wurde die bestehende 4G-Infrastruktur hauptsächlich für den Ausbau von 5G Dynamic Spectrum Sharing (5G DSS) genutzt. In späteren Schritten wird sich der Ausbau zunehmend auf 5G-Netze konzentrieren.“ Standalone ( 5G SA). Für die 5G-Standalone-Variante kommt ausschließlich 5G-Infrastruktur zum Einsatz, sowohl im Funkzugangsnetz als auch im Kernnetz. „Verbraucher profitieren dadurch von einer besseren Netzabdeckung und einer insgesamt höheren Datenrate“, so die Bundesnetzagentur.

Die Deutsche Telekom gibt an, dass ihr 5G-Netz derzeit 96 % der deutschen Bevölkerung abdeckt (im Gegensatz zur geografischen Lage). Das 5G-Netz der Deutschen Telekom umfasst 80.000 5G-Antennen, darunter mehr als 10.000 Antennen für die Übertragung im 3,6-GHz-Band in mehr als 800 Städten und Gemeinden im ganzen Land.

Die 5G-Technologie der Deutschen Telekom bietet derzeit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s. Das Telekommunikationsunternehmen geht davon aus, dass das 5G-Netz bis 2025 99 % der Bevölkerung in Deutschland erreichen wird.

Im August gab die Deutsche Telekom bekannt, dass sie bereits 83 % aller 5G-Mobilfunkstandorte im ganzen Land mit Glasfaser verbunden habe.

Das Telekommunikationsunternehmen gab außerdem an, dass mittlerweile mehr als 10.000 5G-Mobilfunkstandorte über 10-Gbit-Glasfaserverbindungen verfügen, was etwa 40 % aller 5G-Mobilfunksysteme ausmacht. Bis 2026 wird die Deutsche Telekom mehr als 28.000 Mobilfunkstandorte mit schnellen 10GbE-Anschlüssen ausstatten.

Siehe auch  Porsche 911 GT3 Bewertung (992)

Mittlerweile erreicht das 5G-Netz von Vodafone Deutschland derzeit 90 % der Bevölkerung des Landes. Das 5G Standalone (SA)-Netz des Betreibers versorgt 45 % der deutschen Bevölkerung, fügte das Unternehmen hinzu. Vodafone hatte zuvor angekündigt, dass die 5G-SA-Technologie bis 2025 eine landesweite Abdeckung erreichen werde.

Vodafone betreibt derzeit mehr als 26.000 Mobilfunksender in Deutschland, darunter knapp 15.000 5G-Sender.

Vodafone Deutschland hat im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit Ericsson, Nokia, Qualcomm und Oppo sein eigenständiges 5G-Netz gestartet. Für den 5G-Netzausbau setzt Vodafone derzeit bundesweit auf Frequenzen in den Bändern 3,6 GHz, 1,8 GHz und 700 MHz in großen Stadtgebieten, Wohngebieten, Vororten und ländlichen Gebieten.

Vodafone startete sein 5G-Netz erstmals 2019 in Deutschland und nutzte 3,5-GHz-Frequenzen, die es 2018 von Telefónica erworben hatte.

Im Oktober kündigte Telefonica Deutschland den Start seines eigenständigen 5G-Netzes im Land unter der Marke 5G Plus an.

Das 5G Plus-Netzwerk des Telekommunikationsunternehmens nutzt Frequenzen in den Bändern 700 MHz, 1,8 GHz und 3,6 GHz.

Telefónica hat im ersten Quartal des Jahres landesweit fast 1.000 neue 5G-Standorte aktiviert. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Verdichtung des 5G-Netzes sowohl in städtischen als auch ländlichen Gebieten in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert