Mai 16, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wut auf die maskierte SPD-Wahlpartei in Köln

1 min read

D.Die Wut in den sozialen Medien war groß: „Woher kommen die wachsenden Zahlen? Schauen Sie sich die SPD-Wahlpartei in Köln an. Keine Maske. Keine Distanz. Unbewusst “ schrieb an Benutzer @alicologne auf Twitter.

Das Foto, das er veröffentlichte, zeigte zahlreiche Besucher einer von der SPD veranstalteten Party, alle ohne Mund- und Nasenschutz oder besondere Entfernung.

Andere Teilnehmer äußerten ebenfalls Wut in den sozialen Medien und sprachen darüber „Covidioten“ oder kritisiertdass Restaurants oder Friseursalons wegen ähnlicher Verstöße gegen die Maskenanforderung mit einer Geldstrafe belegt werden. Ein Benutzer brachte den allgemeinen Zustand auf den Punkt: „SPD, können Sie nicht ernst sein?“

Eine weitere Kameraaufnahme zeigte auch, dass sie keine Masken trugen

Quelle: WDR-Medienbibliothek

Die Szene wurde anscheinend im WDR-Fernsehen gesehen. Zahlreiche Medien wie Portal „Der Westen“ und „Focus“ bekam auch das Thema. Derzeit gibt es in Köln 471 akute Fälle von Ehebruch, die 7-Tage-Inzidenz beträgt 34,4 nach Stadt.

Lesen Sie auch

Die Maske stammt vom 1.FC Köln, Lothar Wieler geht momentan nicht ins Stadion - viele Leute

Präsident von RKI im Gespräch

Für die Sozialdemokraten in der Domstadt gab es nicht viel zu feiern: Ihr Kandidat Andreas Kossiski wurde im Stichwahlkampf gegen die amtierende Henriette Reker besiegt. Reeker, der überparteilich ist und von den Grünen und der CDU unterstützt wird, erhielt 59,3 Prozent, Andreas Kossiski 40,7 Prozent.

Siehe auch  Mehr als 140 PS-Spiele müssen nur mit Fehlern ausgeführt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.