So. Jun 20th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Zwerg unter kriechenden Tieren: Europas kleinster Käfer in einem deutschen Nationalpark

2 min read

Der Harz-Nationalpark in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ist artenreich. Eines ist jetzt sicher: Der kleinste bekannte Käfer Europas lebt auch im großen Schutzgebiet.

Wernigerode – Harz Nationalpark in Sachsen-Anhalt UND Niedersachsen ist artenreich. Eines ist jetzt sicher: Der kleinste bekannte Käfer Europas lebt auch im großen Schutzgebiet.

Der kleinste Käfer Europas lebt im Harz-Nationalpark an der bei Kletterern beliebten Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. (Symbolfoto) © Matthias Bein / dpa-Zentralbild / dpa

Nur einen halben Millimeter lang und dünn wie ein menschliches Haar: Europas kleinster Käfer ist auch drinnen Harz Nationalpark Zuhause.

Wissenschaftler hätten den Zwergkäfer “Baranowskiella ehnstromi” erstmals im großen Reservat entdeckt, sagte Friedhart Knolle, Sprecher der deutschen Presseagentur Wernigerode National Park Administration.

“Der Fund war im Sommer, gefolgt von monatelanger Entschlossenheit durch Entomologen. Sie wollten Sicherheit”, sagte Knolle.

Der Käfer, der zur Familie der Federflügel gehört, lebt ein sehr isoliertes Leben. “Es kommt hauptsächlich in den Fruchtkörpern des Feuerschwamms in Form von Muscheln vor”, sagte Knolle.

Dies ist ein parasitärer Pilz, der hauptsächlich an der Unterseite von Ästen und Stämmen wächst und Orte mit hoher Luft- und Bodenfeuchtigkeit bevorzugt.

Während des Überwachungsprozesses wurden Pilzfachleute aus dem Nationalpark hinzugezogen, um sich um den schalenförmigen Feuerschwamm zu kümmern. “Es wurde auch noch nicht für unser Nationalparkgebiet verwendet”, sagte Knolle.

Der erste Fund war in Eckertal am Rande einer bewaldeten Deponie in der Nähe des Baches erfolgreich.

 "Baranowskiella ehnstromi" gefunden hauptsächlich in den Fruchtkörpern des Feuerschwamms in Schalenform.

“Baranowskiella ehnstromi” findet sich hauptsächlich in den Fruchtkörpern eines Feuerschwamms in Form von Muscheln. © Thomas Schultz / Nationalpark Harz / dpa

Für den 1997 erstmals entdeckten Käfer “Baranowskiella ehnstromi” gibt es in Deutschland bislang nur wenige Aufzeichnungen. Nach den Informationen sollte der kleine Käfer direkt auf den Fruchtkörpern von Pilzen gesucht werden – unter dem Mikroskop.

In der Probe des fruchtbaren Körpers des im Nationalpark entdeckten muschelförmigen Feuerschwamms gab es mehrere Schlaganfälle. “Insgesamt wurden vier Käfer gefunden, von denen einer aus der Puppe hervorgegangen sein muss”, sagte Knolle.

Wissenschaftler Nehmen wir an, der Käfer verbringt sein ganzes Leben in den Körperporen von Pilzfrüchten und ernährt sich von Sporen. Denn: Im Gegensatz zu vielen anderen Feuerschwämmen bildet der schalenförmige Feuerschwamm fast das ganze Jahr über Sporen.

Der fast 25.000 Hektar große Harz-Nationalpark liegt in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Es gilt als sehr artenreich.

READ  Nissan verkauft seine gesamte Beteiligung an Daimler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.