Mi. Mrz 3rd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

77:27 in der ersten Halbzeit – so einen Vorteil gab es noch nie

1 min read

Dallas Mavericks stellten einen spektakulären Rekord bei ihrem ersten NBA-Sieg der Saison auf. Bei 124: 73 bei den Los Angeles Clippers am Sonntag war die Mannschaft mit dem deutschen Basketball-Nationalspieler Maximilian Kleber bereits in der ersten Halbzeit 77:27. Seit der Einführung der Anstoßstunde war zu diesem Zeitpunkt noch kein Team so klar vorne.

Die Texaner konnten dieser Vormachtstellung nicht entzogen werden. Kleber hatte fünf Punkte und fünf Rebounds, der erste Star Luka Doncic war mit 24 Punkten der beste Werfer des Spiels. Die Clippers hatten nicht die besten Darsteller Kawhi Leonard.

Die Stadtrivalen der Clippers Los Angeles Lakers gewannen 127: 91 gegen die Minnesota Timberwolves. Nationalspieler Dennis Schröder traf für den NBA-Champion elf Punkte und trug damit zum zweiten Sieg in Folge bei.

Bonga und Wagner mit einem schlechten Saisonstart

Der Beginn der Washington Wizards-Saison um zwei Nationalspieler, Isaac Bonga und Moritz Wagner, schlug jedoch fehl. Sie erlitten ihre dritte Niederlage in Folge bei der Insolvenz von 113-120 gegen die Orlando Magic. Bonga setzte sechs Punkte und sieben Rebounds, Wagner wurde nicht eingesetzt.

Außerdem verlor Daniel Theis in den Indiana Pacers 107: 108 gegen die Boston Celtics, obwohl der 17-fache Meister acht Sekunden vor dem Finale wieder in Ballbesitz war. Jayson Tatum verlor jedoch den möglichen Sieg. Center Theis erzielte in knapp 15 Minuten zwei Punkte.

Symbol: Spiegel

READ  Auslosung des DFB-Pokals (ARD): Alexander Bommes mit Fließbandfehlern - Fans machen sich über ihn lustig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.