Sa. Jul 24th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Gewichtsverlust: Wie Sie die Diät finden, die wirklich passt, wenn Sie über 50 Jahre alt sind

5 min read

Suchen Sie die richtige Ernährung? Selbst wenn 50 nicht das Alter ist, kann das Abnehmen nach den Wechseljahren schwieriger werden. Wir haben vielversprechende Tipps für Sie!

Es ist nicht einfach, Ihre schlanke Figur auch nach den Wechseljahren zu halten. Darüber hinaus sind Sie mit zunehmendem Alter und zunehmender Lebenserfahrung wahrscheinlich vorsichtiger geworden und haben die von Wundern behaupteten Diäten mehr in Frage gestellt. Es besteht kein Zweifel, dass das Gesundheitsbewusstsein wächst, ebenso wie die Anforderungen an eine erfolgreiche Ernährung. Frauen über 50 suchen gezielt nach Diäten, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen, das Herz stärken, die Gehirnfunktion unterstützen oder Wechseljahrsbeschwerden lindern. Aber welche Diät kann Ihnen das alles bieten?

Ist die Keto-Diät wirklich so gut, wie alle sagen? Im Video klären wir die wichtigsten Fragen!

Unsere meistgelesenen Artikel

Kriterien für die Auswahl von Diäten

Laut “healthline.com” gilt dies vor allem für Folgendes: Diäten sollten klar formuliert und leicht zu befolgen sein. Und sie sollten in der Lage sein, je nach Ihren persönlichen Vorlieben zu variieren und nicht zu restriktiv zu sein. Sie müssen also keine großen Lebensmittelgruppen aus Ihrer Ernährung entfernen. Der Schwerpunkt liegt auf einer ausgewogenen Ernährung, die gesunde Fette, Proteine, hochwertige Kohlenhydrate und Spurenelemente enthält. Und im besten Fall basiert die Wahl der Ernährung auf wissenschaftlichen Studien, die ihre Vorteile belegen.

Eine australische Studie warnt vor fehlgeschlagenen Diäten nach den Wechseljahren.

HINTERGRUND

Alte und junge Frau mit Diätgetränken
Gewichtsverlust nach den Wechseljahren
Vorsicht vor radikalen Diäten nach den Wechseljahren

Gewichtsverlust nach den Wechseljahren kann sich negativ auf die Knochenmineraldichte auswirken. Dies ist das Ergebnis einer Studie aus Australien, die auch die positiven Auswirkungen der Ernährung beschreibt.

Vielseitige Variante: Mittelmeerdiät

Die Mittelmeerdiät gilt als eine der gesündesten Essgewohnheiten für alle Altersgruppen. Es basiert auf der Ernährung in Griechenland und Süditalien in den 1960er Jahren und geht weiter hauptsächlich aus Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst, Nüssen und Getreide hergestellt. Olivenöl wird fast ausschließlich als Fett verwendet, was bedeutet, dass der Anteil an gesättigten Fettsäuren gering ist.

Während diese Diät hauptsächlich auf Pflanzen basiert, enthält sie mäßige Mengen an Fisch, Milchprodukten sowie Eiern, Geflügel und rotem Fleisch. Jahrzehntelange Forschungen mit amerikanischen und europäischen Studien zeigen, dass diese Diät das Risiko verschiedener altersbedingter Krankheiten wie Herzkrankheiten, Diabetes, Krebs und Demenz verringert. Darüber hinaus zeigt eine Studie mit fast 9.000 spanischen Frauen aus dem Jahr 2015, dass die Mittelmeerdiät das Risiko von Übergewicht bei Frauen in verschiedenen Stadien der Menopause um 30 Prozent senkt.

Olivenöl wird zu unterschiedlichen Preisen angeboten, aber ein hoher Preis bedeutet nicht unbedingt höchste Qualität – und umgekehrt.

HINTERGRUND

Olivenöl
Stiftung Warenest
Großer Vergleich: Gutes Olivenöl muss nicht teuer sein

Die Stiftung Warentest hat erneut typische Olivenölsorten verglichen. Dies sagen die Ergebnisse über das Verhältnis zwischen Qualität und Preis von Olivenöl aus.

Diät für die Herzgesundheit

Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, steigt das Risiko für Bluthochdruck und Herzerkrankungen. Die DASH-Diät wurde entwickelt, um potenziell hohem Blutdruck vorzubeugen oder zu behandeln. Die Abkürzung steht für “Ernährungsansatz gegen Bluthochdruck”. Genau genommen handelt es sich nicht um eine Diät, sondern um eine gesunde Ernährungsumstellung. Es wurde hauptsächlich vom National Heart, Lung und Blood Institute (NHLBI) in den USA mit dem Ziel entwickelt, Bluthochdruck durch gesunde Ernährung zu vermeiden und das Körpergewicht zu reduzieren.

Die DASH-Diät ist eine fettarme, cholesterin- und salzarme Diät mit Gemüse und Obst im Mittelpunkt. Mit dieser Art zu essen können Sie Ihre Ernährung schrittweise ändern. Generell ist die DASH-Diät vergleichbar mit den Empfehlungen des Deutschen Lebensmittelverbandes (DGE): Also sieben- bis achtmal täglich Getreideprodukte, fünf Portionen Obst und Gemüse, mageres und mageres Fleisch, etwa fünfmal wöchentlich Hülsenfrüchte und Nüsse, fettarm und Süßigkeiten – dazu gehören Getränke.

Eine Reihe von Studien aus den USA und Europa unterstützen die gesundheitsfördernden Eigenschaften der DASH-Diät, wobei insbesondere der Natriumgehalt in der Diät und die darin enthaltenen Spurenelemente niedrig sind Calcium, Kalium und Magnesium sind entscheidend für einen gesunden Blutdruck.

Wussten Sie, dass Nüsse nicht nur Energiepakete sind, sondern auch beim Abnehmen helfen können?

HINTERGRUND

Deshalb helfen Nüsse beim Abnehmen
Unterdrücken Sie die Nuss des natürlichen Appetits
Deshalb hilft Ihnen diese Nuss beim Abnehmen!

Forscher haben zum ersten Mal gezeigt, dass Nüsse das Hungergefühl verlangsamen, indem sie eine bestimmte Region des Gehirns aktivieren.

Flex Diät

“Healthline.com” beschreibt eine Flex-Diät als eine halbvegetarische Diät, die nur gelegentlich Fleisch und Fisch enthält. Si eEine australische Frauengesundheitsstudie ergab, dass strenge Vegetarier und Veganer ein höheres Risiko für Eisenmangel oder eine geringe Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren haben. Mit einer Flex-Diät vermeiden Sie dieses Risiko von Unterernährung. Calcium, das für die Knochengesundheit bei Frauen in den Wechseljahren so wichtig ist, wird auch durch den Verzehr von Milchprodukten bereitgestellt. Verschiedene US-Studien in den letzten Jahren haben auch gezeigt, dass eine halbvegetarische Ernährung nicht nur Vorteile für Ihre schlanke Figur hat, sondern auch für die Herzgesundheit und die Diabetesprävention.

Mind Diet – für graue Zellen

Wenn Sie etwas für Ihr Gehirn tun möchten, müssen Sie über die MIND-Diät nachdenken. Es wurde entwickelt, um das Risiko für Alzheimer und verwandte Krankheiten zu verringern. Bei Frauen ist das Demenzrisiko um zwei Drittel signifikant höher als bei Männern. Abkürzungen MIND steht für “Mediterranean-DASH Intervention for Neurodegenerative Delay” – es kombiniert das Mittelmeer mit der DASH-Diät.

Referenzstudien zu “Healthline.com”, die an den National Institutes of Health dokumentiert wurden, zeigen, dass die MIND-Diät das Demenzrisiko verringert. Ein zusätzliches Plus: Wenn Sie die Diät genau befolgen, sind die Auswirkungen größer. Aber auch wenn Sie nur auf die Teile achten, können Sie davon profitieren.

Diese Tipps können Ihnen dabei helfen, das Alzheimer-Risiko zu verringern.

HINTERGRUND

Altes Paar
Gesund im Alter
5 Möglichkeiten, um das Alzheimer-Risiko zu reduzieren

Die neurodegenerative Alzheimer-Krankheit, eine Form der Demenz, wird immer häufiger – schon allein aufgrund der erhöhten Lebenserwartung. Eine kürzlich durchgeführte und ermutigende Studie zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie Ihr Krankheitsrisiko senken können. Die Ergebnisse können Sie hier lesen.

Intuitives Essen

Wenn Sie alle Diäten satt haben, schlägt “healthline.com” “intuitives Essen” als Ausweg vor. Diese Anti-Diät soll einen positiven Allround-Effekt auf Ihren Körper haben, während regelmäßige Diäten psychische und physische Schäden verursachen können – zumindest ist dies der Diät-Ansatz. Sie können Ihr eigenes Essen wählen. Das Ziel ist es, auf den Körper zu reagieren – zum Beispiel sich hungrig und voll zu fühlen. Wenn Sie dies tun können, sind Sie weniger anfällig für Essstörungen jeglicher Art.

EMPFEHLUNGEN STAR PARR YOU

Erhalten Sie sofort alle Neuigkeiten über Ihre Stars, indem Sie ihnen folgen!

READ  Die Produktionskürzung "Saudi-Überraschung" drückte die Ölpreise über 60 USD pro Barrel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.