Fr. Jul 30th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Afrikanische Schweinepest in Deutschland weckt Ansteckungsängste bei neuseeländischen Nutztieren

2 min read
Unternehmen

RNZ

Die Schweinefleischindustrie Neuseelands ist besorgt, nachdem auf kommerziellen Schweinefarmen in Deutschland eine verheerende Schweinekrankheit, die Afrikanische Schweinepest, entdeckt wurde.

Die Krankheit zwang China, den größten Schweineproduzenten der Welt, nach einem Ausbruch vor zwei Jahren fast die Hälfte seiner Herde zu töten.

Jetzt hat Deutschland herausgefunden, dass sich die Krankheit von wilden Herden auf kommerzielle Farmen ausgebreitet hat, sagte David Baines, Geschäftsführer von NZ Pork.

Deutschland ist der größte Exporteur von Schweinefleisch in der Europäischen Union, wobei das Produkt nach Neuseeland kommt.

Es braucht nur das infizierte Produkt, das hier an die Schweine verfüttert wird, damit es sich ausbreitet, sagte Baines.

Er sagte, es gebe Regeln für die Fütterung von Würfen, aber mit fast 5.000 nichtkommerziellen Herden im Land könnten sie verpuffen.

„Wir sehen das erhebliche Risiko, dass die Krankheit durch infizierte importierte Produkte übertragen werden kann, die über die Lebensmittelabfallkette an Schweine verfüttert werden.

“Man könnte sich vorstellen, dass es unmöglich wäre, die Krankheit auszurotten, wenn es in die neuseeländische Wildschweinpopulation gezüchtet würde.”

Es gibt kommerzielle Farmen, die im Freien in der Nähe von Wildschweinen betrieben werden, sagte Baines.

“Wenn die Krankheit in freier Wildbahn entsteht, könnte sie ein erhebliches Risiko für unsere Landwirte darstellen.”

David Baines sagt, dass etwa 20 Prozent unserer Schweinefleischimporte tatsächlich aus Ländern stammen, die von der Afrikanischen Schweinepest betroffen sind, aber das Ministerium für Primärindustrie, MPI, sagte den Herstellern, es sei bequem, die Risiken zu bewältigen.

READ  Die 50 besten Modemomente der Herzogin von Cambridge

Er sagte, wir seien auf MPI angewiesen, um den Sektor zu schützen.

„Das MPI wird einige Protokolle in Bezug auf sein Vertrauen haben, das deutsche Äquivalent des MPI, dieses Risiko zu bewältigen.

“Wir wollen die Krankheit hier nicht, deshalb sind wir in ständigen Gesprächen mit dem MPI und sagen, dass wir sicherstellen müssen, dass unsere Grenzen sehr eng sind und dass das nächste Produkt sorgfältig und ordnungsgemäß überprüft wird.”

– RNZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.