Di. Jan 18th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Audi eröffnet erstes Ladezentrum für Elektroautos im Lounge-Stil in Deutschland

2 min read

Nächste Woche eröffnet Audi sein erstes On-Demand-Ladezentrum für Elektrofahrzeuge, das über ein ganzes Netzwerk von Schnellladestationen im Lounge-Stil verfügen soll.

Die Demo-Site neben dem Messezentrum in Nürnberg wird am Donnerstag, 23. Dezember, für Kunden geöffnet und zeigt das Design und die Funktionalität der Ladezentren von Audi.

Ziel des Zentrums ist es, „die Erwartungen der Kunden an ein Premium-Ladeerlebnis“ zu erfüllen: Fahrer können in einer 200 Quadratmeter großen Crew-Lounge warten, während ihr Fahrzeug geladen wird. Audi erwartet, dass die Kunden dort jeweils 20-30 Minuten verbringen.

„Wir wollen damit flexible Schnelllade-Infrastrukturen im urbanen Umfeld testen“, sagt Ralf Holmig, Projektleiter Lade-Hubs bei Audi.

„Wir gehen dahin, wo unsere Kunden morgens nicht unbedingt mit einem voll aufgeladenen Elektrofahrzeug aufwachen und gleichzeitig an einen künftig erhöhten Ladebedarf denken.“

Laut Audi besteht das moderne Gebäude selbst aus „flexiblen Containerblöcken“, die innerhalb weniger Tage auf- und abgebaut werden können.

Jeder Cube enthält zwei Schnellladegeräte, die mit Lithium-Ionen-Batterien betrieben werden, die aus verschrotteten Audi-Modellen wiederverwendet werden, um Kosten und Ressourcenverbrauch zu reduzieren.

Außerdem muss Audi nicht jedes Ladegerät an das Netz anschließen oder große Wechselrichter-Hardware installieren, was die Planungs- und Bauzeiten verkürzt.

Der Pilot-Hub kann etwa 2,45 Megawattstunden (2.450 kWh) Strom speichern, der hauptsächlich über einen 200-kW-„Grünen Strom“-Anschluss ins Netz eingespeist wird, mit einem 30-Kilowatt-Beitrag von auf dem Dach montierten Sonnenkollektoren.

Die sechs Ladepunkte auf dem Testgelände können mit Geschwindigkeiten von bis zu 320 kW geladen werden, und Audi verspricht, dass bis zu 80 Autos pro Tag das Gelände nutzen können, ohne die Kapazitätsgrenzen des Energiespeichers zusammen mit der Achsleistungsaufnahme von 200 kW zu erreichen.

Siehe auch  Den "sehr realistischen" Titel gewinnen: Aston Martin macht Vettel wieder wichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.