Mai 17, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Boris Johnson warnte davor, dass Großbritannien Truppen entsenden würde, um Verbündete in Osteuropa zu schützen, falls Russland einmarschieren sollte

2 min read

TDie deutsche Zeitung Bild sagte am Dienstag, dass die Vereinigten Staaten planen, den weltweiten Export von Rohstoffen aus Russland zu blockieren, wenn es in die Ukraine einmarschiert. Justin Hugler aus Berlin.

In der Behauptung, Details der Pläne seien durchgesickert, erklärte die Zeitung, dass die US-Sanktionen auf Exporte von Öl, Gas und anderen Rohstoffen abzielen, die die Hauptstütze der russischen Wirtschaft darstellen.

Die USA und ihre Verbündeten werden versuchen, Exporte weltweit zu blockieren, was laut Bericht die russische Wirtschaft mehr als 50 Milliarden Dollar (37 Milliarden Pfund) kosten könnte.

Sie werden auch russische Waffenexporte blockieren und Diplomaten ausweisen, um die Arbeit des russischen Geheimdienstes zu behindern.

Details scheinen der Zeitung aus einem Briefing zugespielt worden zu sein, das CIA-Chef William Burns kürzlich Bundeskanzler Olaf Schulz gegeben hat.

Burns reiste nach Berlin, um Herrn Schulz persönlich zu treffen, während die Vereinigten Staaten versuchen, Deutschland mit ihren Plänen an Bord zu halten.

Ein Schlüsselelement etwaiger Rohstoffsanktionen wird die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland sein.

Die Vereinigten Staaten wollen, dass Deutschland die Pipeline im Falle einer russischen Aggression gegen die Ukraine stoppt, aber Schultz hat gemischte Signale gegeben.

Der Bild-Bericht behauptete, die deutsche Außenministerin Annallina Barbock und ihre Grünen hätten die US-Pläne voll unterstützt, aber Herr Schulz und die Sozialdemokraten (SPD) zögerten.

Dies erhöht die Möglichkeit einer schädlichen Spaltung innerhalb der deutschen Koalitionsregierung in dieser Frage.

Siehe auch  Laut durchgesickertem Entscheidungsentwurf stimmt der Oberste Gerichtshof der USA für die Aufhebung des Abtreibungsrechts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.