Fr. Jan 22nd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Borussia Mönchengladbach: BVB-Kandidat wird teurer als Bosz & Nagelsmann

3 min read

Die nächste Änderung mit der Klausel?

Gladbachs Trainer Marco Rose sollte auf der Wunschliste des BVB stehen. Um ihn von seinem Vertrag aus dem Jahr 2022 zu kaufen, muss Dortmund eine Ablösesumme zahlen, die in der Bundesliga auf diesem Niveau noch nie gesehen wurde. Auf die Frage, ob 5 Millionen Euro dafür ausreichen würden, sagte Sportdirektor Max Eberl zu Sport Bild: “Nein.”

Der BVB, der 2017 für Peter Bosz 5 Millionen Euro an Ajax Amsterdam überwies, und der RB Leipzig, den Julian Nagelsmann 2019 für 5 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim kaufte, sicherten sich die teuersten Trainertransfers in der Geschichte der Bundesliga.

“Wie Gehälter: Die wichtigsten Mitarbeiter müssen entsprechend verdienen. Es ist ähnlich wie bei den Transfergebühren “, sagte Eberl, der Rose 2019 durch eine Ausstiegsklausel von Red Bull Salzburg mitnahm – Kosten: 2,5 Millionen Euro.

Rose sagte Sky nach 3: 3 in Frankfurt: “Ich merke die Aufregung nicht, weil ich mich nicht damit beschäftige, weil wir alle im Moment alle Energie im Club brauchen, um aufzutreten. Deshalb mache ich mir keine Sorgen um Gerüchte.” “Ich fühle mich gut in Mönchengladbach.”

Pink auf Platz 11: Bundesligatrainer nach Punktedurchschnitt (mindestens 25 Spiele)

25 – Jürgen Klopp (340 mal Mainz & BVB) – 1,68 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

24 – Roger Schmidt (87 Mal in Leverkusen) – 1,69 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

23 – Lucien Favre (307 Mal für Hertha, Gladbach & BVB) – 1,70 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

21 – Hennes Weisweiler (466 Mal für Gladbach & 1. FC Köln) – 1,72 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

20 – Jürgen Klinsmann (38 mal Bayern & Hertha) – 1,74 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

17 – Pál Csernai (200 Mal für Bayern, BVB, Frankfurt & Hertha) – 1,75 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

17 – Georg Knöpfle (128 Mal für 1. FC Köln & HSV) – 1,75 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

17 – Julian Nagelsmann (161 Mal für Hoffenheim & Leipzig) – 1,75 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

16 – Matthias Sammer (170 Mal für BVB & Stuttgart) – 1,76 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

15 – Christian Gross (26 Mal in Stuttgart) – 1,77 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

13 – Jupp Heynckes (668 Mal Frankfurt, S04, Gladbach, Bayer, Gladbach & Bayern) – 1,78 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

13 – Helmut Benthaus (102 Mal in Stuttgart) – 1,78 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

12 – Martin Jol (34 mal HSV) – 1,79 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

11 – Marco Rose (46 Mal in Gladbach) – 1,80 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

10 – Giovanni Trapattoni (122 Mal für Bayern & Stuttgart) – 1,82 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

7 – Peter Bosz (77 Mal BVB & Leverkusen) – 1,87 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

7 – Udo Lattek (523 mal Bayern, Gladbach, BVB, Köln, S04) – 1,87 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

6 – Louis van Gaal (63 Mal Bayern) – 1,94 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

5 – Ottmar Hitzfeld (460 mal BVB & Bayern) – 1,98 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

4 – Sascha Lewandowski (45 Mal in Leverkusen) – 2,04 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

3 – Carlo Ancelotti (40 Mal Bayern) – 2,38 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

2 – Hans-Dieter Flick (35 Mal Bayern) – 2,51 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

1 – Pep Guardiola (102 mal Bayern) – 2,52 Punkte pro Spiel

& Kopieren Imago Bilder

Die Chancen des BVB, Rose zu verpflichten, sind laut Eberl vernachlässigbar. “Ich mache mir darüber keine Sorgen, wir haben bis Weihnachten noch einige andere Spiele. Die Zeit wird zeigen, was passieren wird. Ein Trainer muss von einem Verein überzeugt sein. Ich denke, wir sind ein interessanter, interessanter Verein geworden. Einen Schritt raus zu machen, sollte ein wirklich großer Schritt sein. Jeder muss für sich selbst entscheiden, jeder ist der Schöpfer seines eigenen Reichtums. Er hat einen Vertrag und wir sind erfolgreich. “Die Wahrscheinlichkeit, im Sommer zu bleiben, liegt bei 99 Prozent”, sagte Eberl gegenüber Sky.

Der BVB-Vertrag von Trainer Edin Terzic, der bei seinem Debüt gegen Werder Bremen 2: 1 erzielte, gilt bis zum Sommer – der frühere Assistent Lucien Favre gilt nun als vorübergehende Lösung.

READ  Eintracht Frankfurt: Für wen reicht es gegen den 1. FC Köln - und für wen nicht

Auf der Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.