Mi. Apr 14th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Dannenröder Wald: Rodung muss beginnen, große Polizei vorhanden | regional

2 min read

Homberg (Ohm) – Einsendeschluss im Kampf um den Dannenröderwald (Hessen)! Es gibt Baugenehmigungen für die Erweiterung A49, alle Klagen und Einwände wurden ordnungsgemäß bearbeitet. Die Region will die Autobahn! Aber Dutzende Umweltschützer wollen das Land nicht verlassen. Im Morgengrauen kommt eine große Anzahl von Polizisten!

Hunderte von Menschen machten sich an diesem Morgen auf den Weg zum Aktivistenlager

Foto: Jürgen Mahnke

Fotos necken

Polizeikräfte rücken in den Wald vor

Foto: Boris Roessler / dpa

Das Gebiet um das Lager wurde abgesperrt und Bauarbeiter wurden von Beamten in den Wald geführt. Kurz nach 12:30 Uhr wurde ein Sitzplatz von etwa 30 Personen geräumt und Aktivisten von Polizisten weggebracht.

Die Polizei rechnet mit wochenlangen Operationen und Massenwiderständen. Nur vier Umweltschützer hatten den Wald freiwillig um 10 Uhr morgens verlassen.

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Um mit Inhalten von Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Die Aktivisten, von denen einige ein Jahr lang in Lagern und Baumhäusern im Wald gelebt haben, müssen den Wald bis Mittwoch Mittwoch verlassen. Ab dem 1. Oktober kann es im Naturschutz geschnitten werden.

Der geplante Abschnitt der A 49 führt Sie von Stadtallendorf nach Gemünden (Felda). Hierfür werden rund 64 Hektar Wald abgeholzt, davon 27 Hektar im Dannenröder-Wald. Der Wald befindet sich in Privatbesitz und hat laut Hubertus Bieneck, Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes Schenck zu Schweinsberg, eine Fläche von rund 1000 Hektar.

Fotos necken

Rettungskräfte sind auch bei Beamten eingezogen

Foto: Jürgen Mahnke

Umweltschützer und Klimaforscher halten das Autobahnprojekt für überholt, weil es einer Rückkehr des Verkehrs im Wege steht. Auf der anderen Seite hoffen die Befürworter auf weniger Verkehrslärm in den umliegenden Dörfern, kürzere Entfernungen für die Passagiere und eine direktere Anbindung an das Straßennetz für Unternehmen.

Fotos necken

Die ersten Bäume fielen unter Polizeischutz in sicherer Entfernung vom Lager

Foto: Andreas Arnold / dpa

Fotos necken

Beamte räumen Baumstämme beiseite

Foto: Boris Roessler / dpa

In den letzten Wochen hatte es mehrere Proteste gegeben, vor zwei Wochen wurden zwei Aktivisten während einer Operation vorübergehend festgenommen.

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), die Kampagnenallianz “No A 49”, Campact, Freitag für die Zukunft und Freunde der Natur Deutschland fordern ein sofortiges Verbot des Fällen und Forderns von Bäumen ein Protest. Tausende Menschen werden am Sonntag im Dannenröder Wald demonstrieren.

READ  Schulbeginn nach den Sommerferien: Bundesländer sind sich über Maskenanforderungen nicht einig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.