Do. Okt 21st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Der Schweizer Veteran Lucien Favre könnte der nächste Trainer des russischen Teams von Lokomotiv FC sein – elektronisches Portal – Sport

1 min read

Moskau, 7. Oktober. Das Online-Sportportal Todovichages berichtete am Donnerstag unter Berufung auf seine Quelle, dass der Schweizer Routinier Lucien Favre das Amt des Trainers des russischen Fußballklubs Lokomotive Moskau übernehmen könnte.

Der Leiter der Sport- und Entwicklungsabteilung des Klubs Lokomotiv Moskau, Ralph Rangnick, hat der Quelle zufolge persönlich seine Unterstützung für den vakanten Posten des Cheftrainers des Klubs durch den Schweizer zum Ausdruck gebracht.

Der russische Fußballklub gab am 5. Oktober seine Entscheidung bekannt, sich von dem serbischen Trainer Marko Nikolic zu trennen, der seit Juni 2020 Lokomotiv FC trainiert.

Favre, 63, leitete die Schweizer Fußballvereine Echallens (1993-1995), Yverdon Sport (1997-2000), Servette (2000-2002) und Zürich (2003-2007).

Er arbeitete auch als Cheftrainer der deutschen Fußballvereine Hertha (2007-2009), Borussia Mönchengladbach (2011-2015) und Borussia Dortmund (2018-2020). Von 2016 bis 2018 leitete Favre den französischen Fußballverein Nizza.

Im Laufe seiner Trainerkarriere hat Favre zweimal die Schweizer Fußball-Nationalmeisterschaft sowie den Deutschen Supercup gewonnen.

Nach 10 Runden der russischen Premier League (RPL) liegt Lokomotiv mit 17 Punkten aktuell auf dem vierten Platz.

Siehe auch  Tasmanien Berlin - Der wenig bekannte deutsche Fußballverband | Prüfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.