Mo. Mrz 1st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland: Angela Merkel drängt auf Geduld mit Sperrregeln | Nachrichten | DW

2 min read

Bundeskanzlerin Angela Merkel gab am Samstag zu, dass die Familien während der Pandemie eine zunehmende Belastung tragen mussten, da Deutschland ihre Schulen schließt und die Eltern von zu Hause aus arbeiten müssen.

Sie wies jedoch darauf hin, dass es noch zu früh sei, Kinderbetreuungs- und Bildungsräume in Deutschland wieder zu eröffnen.

“Wir sind noch nicht bereit, Kindertagesstätten und Schulen wieder zu eröffnen”, sagte sie in einer wöchentlichen Videosendung, die am Samstag veröffentlicht wurde. “Aber je konsequenter wir jetzt sind, uns des Kontakts enthalten und uns abwenden, Hygieneregeln befolgen und Masken tragen, desto schneller kann dies getan werden.”

“Riesige Anstrengung”

Merkel sprach vor ihrem Treffen am Montag mit 16 deutschen Ministerpräsidenten über die Pandemie und sagte, die Krise erfordere angesichts der wochenlangen Sperrung “enorme Anstrengungen” der Familien, fordere jedoch mehr Geduld.

“Wir tun unser Bestes, um als Erste Kindertagesstätten und Schulen wieder zu eröffnen, um Kindern einen Teil ihres normalen Alltags zurückzugeben und Familien zu entlasten”, sagte Merkel.

Gleichzeitig warnte Merkel vor “einer sehr realen Gefahr durch hoch ansteckende Virusmutationen”.

Die Bundesregierung ist aufgrund der langsamen Einführung des Impfstoffs zunehmend unter Druck geraten. Es gab Versorgungsengpässe seitens der Pharmaunternehmen sowie Unsicherheiten über die Wirksamkeit des AstraZeneca-Impfstoffs bei Menschen ab 65 Jahren, zumindest in Deutschland.

Die Sperrung soll über Mitte Februar hinaus fortgesetzt werden

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts beträgt die Zahl der während des Zeitraums von sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner derzeit 90,9. Das Ziel der Bundesregierung ist 50.

Bis diese Zahl drastisch reduziert ist, ist laut Ralph Brinkhaus, dem Vorsitzenden des konservativen Merkel-Blocks im Deutschen Bundestag, kein Ende der deutschen Sperre in Sicht, die am 14. Februar enden soll.

READ  Coronavirus aktuell - Brandneue Studie ergab: Sterben Menschen deshalb an Covid-19?

“Es ist besser, jetzt etwas länger härtere Maßnahmen zu ergreifen, als von außen nach außen Stellung zu beziehen, was am Ende alle nervt”, sagte er am Samstag gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Am Freitag kündigte Deutschland Einreisebeschränkungen für Reisende aus Großbritannien, Irland, Brasilien, Portugal und Südafrika an, da die Besorgnis über weitere Varianten des ansteckenden Coronavirus weiter zunahm.

jsi / rc (AP, AFP, dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.