Mai 28, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland hat Einzelheiten zur Finanzierung des Wasserstoffnetzes des Landes vereinbart

2 min read
Deutschland hat Einzelheiten zur Finanzierung des Wasserstoffnetzes des Landes vereinbart

Am vergangenen Wochenende hat die deutsche Regierungskoalition einem Finanzierungsmechanismus für das künftige Wasserstoffnetz des Landes zugestimmt, der dessen Bauzeit bis 2037 verlängert und Investoren im Falle einer Insolvenz schützt, berichtete Hydrogen Insight. Berichte.

Das wichtigste Wasserstoffnetz des Landes wird sich über 9,7 Tausend Kilometer erstrecken und etwa 20 Milliarden Euro kosten. 60 % des Netzes werden aus bestehenden Gaspipelines bestehen.

Die energiepolitischen Gesetzgeber der drei Parteien der Regierungskoalition einigten sich auf die Details des Netzwerks, die besprochen werden sollen. Der vereinbarte Finanzrahmen wird in die dritte Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes einfließen, die nun den zuständigen parlamentarischen Ausschüssen vorgelegt wird. Möglicherweise stimmt der Bundestag demnächst zu.

Gemäß der Vereinbarung muss das Netz spätestens 2037, also fünf Jahre nach der ursprünglichen Frist, gebaut werden, um die finanzielle Belastung der Betreiber zu verringern.

Das Projekt wird durch Teilnehmerbeiträge finanziert und von privaten Unternehmen gebaut.

Um Investitionen in neue Technologien zu fördern, werden Netzbetreiber nicht haftbar gemacht, wenn einer von ihnen in Konkurs geht. Gleichzeitig garantiert der Staat eine Kapitalrendite von 6,7 % vor Steuern.

Die Regierung wird außerdem ein „Verbrauchskonto“ einrichten, um die Kosten für den Aufbau des Netzes zu decken, das von den Betreibern bis 2055 schrittweise zurückerstattet wird.

Wie GMK bereits berichtete, erfordert die Dekarbonisierung der deutschen Stahlindustrie politische Entscheidungen, so Salzgitter-Vorstandsvorsitzender Gunnar Gröbler. Die Ära wies insbesondere auf das Fehlen eines Regulierungsrahmens für den Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert