Mo. Jan 24th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland schließt die Hälfte seiner verbleibenden sechs Atomkraftwerke

3 min read

Deutschland hat am Freitag die Hälfte der sechs noch in Betrieb befindlichen Atomkraftwerke abgeschaltet, ein Jahr bevor das Land den letzten Vorhang für seine jahrzehntelange Nutzung der Atomenergie aufzog.

Den Ausstieg aus der Kernenergie und den Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien traf erstmals die Mitte-Links-Regierung unter Gerhard Schroeder im Jahr 2002. Seine Nachfolgerin Angela Merkel revidierte ihre Entscheidung, die Laufzeit deutscher Kernkraftwerke in den USA zu verlängern Nachwirkungen. von der Katastrophe von Fukushima in Japan im Jahr 2011 und legte 2022 als Frist für die Schließung fest.

Die drei inzwischen stillgelegten Reaktoren wurden Mitte der 1980er Jahre erstmals in Betrieb genommen. Gemeinsam versorgen sie seit fast vier Jahrzehnten Millionen deutscher Haushalte mit Strom.

Dampf steigt aus dem Kühlturm des Kernkraftwerks Gundermingen, Bayern, Freitag, 31. Dezember 2021 (Verbundene Presse)

Eine Station – Brokdorf, 40 Kilometer nordwestlich von Hamburg an der Elbe gelegen – wurde zu einem besonderen Brennpunkt der Anti-Atom-Proteste, die durch die Tschernobyl-Katastrophe 1986 in der Sowjetunion angeheizt wurden.

Die anderen beiden Werke sind Grohnde, 40 Kilometer südlich von Hannover, und Gundremmingen, 80 Kilometer (50 Meilen) westlich von München.

Deutschland will bis 2022 alle Atomkraftwerke abschalten

Einige in Deutschland haben eine Überprüfung der Entscheidung zum Ausstieg aus der Kernenergie gefordert, da bereits in Betrieb befindliche Kraftwerke relativ wenig Kohlendioxid produzieren. Befürworter der Atomenergie argumentieren, dass sie Deutschland helfen kann, seine Klimaziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu erreichen.

Aber die Bundesregierung sagte diese Woche, dass die Abschaltung aller Atomkraftwerke im nächsten Jahr und die anschließende Einstellung der Kohlenutzung bis 2030 weder die Energiesicherheit des Landes noch das Ziel beeinträchtigen würde, Europas größte Volkswirtschaft bis 2045 „klimaneutral“ zu machen.

„Mit dem deutlichen Ausbau der erneuerbaren Energien und dem beschleunigten Ausbau des Stromnetzes können wir zeigen, dass dies in Deutschland möglich ist“, sagte Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck.

Deutschland schaltet sein Atomkraftwerk ab, weil es außerhalb der Atomenergie entsteht

Erneuerbare Energien lieferten 2021 knapp 46 % des in Deutschland erzeugten Stroms. Mehr als 51 % waren Kohle und mehr als 13 % Kernkraft, so das Fraunhofer-Institut.

Viele Nachbarländer Deutschlands haben die Kernenergie bereits beendet oder angekündigt, andere bleiben der Technologie treu. Dies hat Befürchtungen einer nuklearen Spaltung in Europa geweckt, wo Frankreich den Bau neuer Reaktoren plant und Deutschland Erdgas als „Brücke“ gewählt hat, bis genügend erneuerbare Energie verfügbar ist, und beide Seiten argumentieren, dass ihre bevorzugte Energiequelle als nachhaltig eingestuft wird .

Dampf steigt aus den Kühltürmen des Kernkraftwerks Grundy bei Grundy, Deutschland, Mittwoch, 29. Dezember 2021. Deutschland hat am Freitag, 31. Dezember 2021, die Hälfte der sechs Kernkraftwerke noch in Betrieb, ein Jahr vor dem Land

Die drei verbleibenden Kernkraftwerke in Deutschland – Emsland, Isar und Neckarwestheim – werden bis Ende 2022 stillgelegt.

Während einige Arbeitsplätze wegfallen werden, werden nach Angaben des Energieversorgers RWE mehr als zwei Drittel der 600 Arbeiter des Kernkraftwerks Gundremmingen bis 2030 weiter am Betrieb nach der Stilllegung teilnehmen Stilllegung ihrer Anlagen.

Siehe auch  Die Verschwörung von Manchester City stürzt sich auf den Mittelfeld-Maestro des FC Bayern München

Umweltminister Stevie Lemke hat Vorschläge zurückgewiesen, dass eine neue Generation von Atomkraftwerken Deutschland zu einem erneuten Kurswechsel veranlassen könnte.

„Atomkraftwerke bleiben Hochrisikoanlagen, die hochradioaktiven Atommüll produzieren“, sagte sie diese Woche der Funke-Mediengruppe.

Holen Sie sich Ihr FOX-Geschäft auf den Weg, indem Sie hier klicken

Wo der effizienteste Atommüll aus deutschen Kraftwerken gelagert werden soll, ist noch nicht endgültig entschieden. Experten sagen, dass einige Materialien für 35.000 Generationen gefährlich radioaktiv bleiben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.