Mi. Jun 16th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland und Russland schaffen eine “grüne” Organisation, die US-Sanktionen zur Beendigung der Nord Stream-Pipeline vermeidet

3 min read

Einem deutschen Staat wurde vorgeworfen, eine mit russischen Mitteln unterstützte “grüne” Stiftung zu verwenden, um die US-Sanktionen gegen die Fertigstellung der umstrittenen Nord Stream 2-Pipeline zu umgehen.

Mecklenburg-Vorpommern, Deutschlands äußerster Nordosten, hat Anfang dieses Monats die MV-Stiftung für Klima- und Umweltschutz gegründet und behauptet, ihr Ziel seien “mehr Umweltprojekte im Ostseeraum”.

Der Staat bestätigte, dass eines dieser Projekte zur Fertigstellung der North Stream 2-Gaspipeline beitragen wird, deren Bau durch US-Sanktionen erschwert wurde.

Die Fertigstellung der Gaspipeline dürfte jedoch das Hauptziel des Unternehmens sein.

Das russische staatliche Gasunternehmen Gazprom nimmt den Kopf und finanziert es mit einer anfänglichen Summe von 20 Millionen Euro.

Die Gouverneurin der Sozialdemokratischen Partei, Manuela Schweig, begründete die Teilnahme der Stiftung am Gasprojekt mit den Worten: “Wir haben immer daran gedacht, dass die Ostseepipeline Teil des Klimaschutzes ist.”

In einem Gespräch mit der offiziellen ARD-Station am Sonntag sagte Frau Schwiezig, die Stiftung werde “die Pipeline nicht bauen oder betreiben”, räumte jedoch ein, dass ein Teil ihrer Aufgabe darin bestehe, “Hilfe zu leisten, da US-Sanktionen deutsche Unternehmen bedrohen”.

Der US-Senat verhängte Ende 2019 Sanktionen gegen an dem Projekt beteiligte Unternehmen, da er befürchtete, dass die Pipeline, die Gas direkt aus dem russischen Hafen von Wyborg befördert, Moskau eine erhebliche Kontrolle über die europäische Energieversorgung verschaffen würde.

Die Sanktionen veranlassten das Schweizer Unternehmen Allseas zum Rückzug und ließen nur 150 Kilometer Pipelines übrig.

Da die russischen Schiffe nun bereit sind, den letzten Abschnitt der Pipelines zu verlegen, wird das Unternehmen wahrscheinlich die logistischen Arbeiten auf deutschem Boden übernehmen. Diese Mission wurde zuvor von einem kleinen deutschen Hafen durchgeführt, dem US-Senatoren im vergangenen Sommer drohten, “rechtliche und wirtschaftliche Sanktionen niederzuschlagen”.

READ  Benjamin Keough starb auf der Geburtstagsfeier seiner Freundin

Eine rechtliche Bewertung der deutschen Umweltorganisation für Umwelthilfe ergab, dass die Stiftung US-Sanktionen umgehen wird, da sie sich nicht an staatliche Organisationen richtet.

Es wurde jedoch auch der Schluss gezogen, dass ein finanzielles Hauptziel der Stiftung einen Verstoß gegen das deutsche Wohltätigkeitsgesetz darstellen würde.

Politiker haben auch ihre Besorgnis über den russischen Einfluss zum Ausdruck gebracht.

“Neunundneunzig Prozent der Gesetzbücher beziehen sich auf Klima- und Umweltschutz, aber 99 Prozent des Geldes stammen direkt von der Nord Stream 2 AG, die Gazprom gehört”, sagte Alexander Graf Lambsdorf von den oppositionellen Liberaldemokraten. Radiointerview.

US-Präsident Joe Biden gab am Dienstag bekannt, dass er die Politik seines Vorgängers nicht ändern werde, indem er Berlin unter Druck setze, den Bau einzustellen.

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jane Sackey, sagte, Biden “hält Nord Stream 2 immer noch für ein schlechtes Geschäft für Europa.”

Biden hatte am Montag seinen ersten Anruf bei Bundeskanzlerin Angela Merkel, aber die Lesungen des Gesprächs beider Seiten deuten darauf hin, dass Nord Stream 2 noch nicht gekommen ist.

Biden sprach diese Woche auch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, aber Nord Stream 2 wurde in der Lesung des Gesprächs ebenfalls nicht erwähnt.

Merkel hat sich verpflichtet, das Projekt abzuschließen, und darauf hingewiesen, dass sie nur dann zu Wort kommen wird, wenn die USA auch ihre Energieimporte aus Russland “auf den Tisch” legen.

Die jüngste Inhaftierung des Führers der russischen Opposition, Alexej Nawalny, und der Wunsch, die Beziehungen zu Washington nach vier schwierigen Jahren wiederherzustellen, erhöhten den Druck in Deutschland, den Kurs zu ändern.

Letzte Woche stimmte das Europäische Parlament für eine Entschließung, in der ein sofortiger Stopp des Baus infolge der Verhaftung von Herrn Navalny gefordert wurde.

READ  FC Bayern München: Pech mit Verletzungen - Sorgen nach dem Spiel in Leverkusen! München verliert einen Top-Performer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.