Do. Nov 26th, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Dinamo-Stürmer Chris Löwe: Die Post-Horror-Diagnose gegen Zwickau ist sicher!

2 min read

Chris Löwe von SG Dynamo Dresden hat sich beim Spiel gegen den FSV Zwickau nicht so sehr verletzt, wie er es erwartet hatte.

Dresden – Ist das leider Glück? Chris Lion (31) aus der dritten Abteilung SG Dinamo Dresden hat in der 1: 2 Niederlage gegen FSV Zwickau am Dienstagabend (Berichtet von TAG24) erlitt eine Knieverletzung. Die ersten Fotos deuteten auf eine Horrorverletzung hin. Jetzt ist die Diagnose gestellt – und Sie können Erleichterung atmen.

Löwe (31) lag am Boden und wurde nach der Kollision von Dynamodoktoren behandelt. © Lutz Hentschel

Wie die Sportgemeinschaft am Mittwoch beim Mittagessen bekannt gab, erlitt der 31-Jährige einen Bandriss und einen Knochenbruch im linken Knie – “nur” ist fast geneigt zu sagen.

Löwe fällt einige Wochen aus, muss aber während der Saison wieder auf das Feld zurückkehren.

Trotz der Verletzung war der Linksverteidiger selbst fast ein bisschen “erleichtert, dass ich nach der ersten Bildanalyse keine ernsthafte Knieverletzung erlitten hatte”.

Leo hatte unmittelbar nach der Kollision starke Schmerzen im Knie gespürt.

Er dankte ihr auch für die vielen Heilungswünsche und die ermutigenden Worte, die ihr gegeben wurden: “Vielen Dank an alle, die mir Heilungsgrüße über die verschiedenen Kanäle geschickt haben” und es scheint in den kommenden Wochen sicher zu sein: “Die betroffenen Verbindungen heilen immer wieder. “Ich hoffe, ich kann dieses Jahr wieder auf dem Fußballplatz sein.”

Bei einem Foul von Julias Reinhardt aus Zwickau wurde Löwe in der 15. Spielminute verletzt. Die Fotos deuteten auf eine viel schwerere Verletzung hin. Die Feldbehandlung dauerte noch einige Minuten.

Unter dem Beifall der 999 Zuschauer wurden die Einheimischen von Plauen auf einer Trage vom Platz gebracht.

Trainer Markus Kauczinski (50) spürte ebenfalls eine Belastung für sein Herz, obwohl ihn der bevorstehende Verlust seiner alten Hand verletzt: “Wir mussten wegen der Szene schlechter zählen und wir sind froh, dass Chris keine Verletzung erlitten hat. komplexer im Knie “. sagte der Dinamo-Trainer und fuhr fort: “Der Verlust eines so erfahrenen Spielers tut immer noch sehr weh und wir müssen als Team noch enger zusammenrücken, um die Chris-Lücke als Team zu schließen.”

Am kommenden Samstag spielt Dynamos beim FC Ingolstadt 04 vor leeren Tribünen (Berichtet von TAG24)

READ  "Was ist ein Monarch?": Süle & Co. im WWM: Gehen Sie durch die Wissenslücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.