Do. Jun 17th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Ein Sturm in New South Wales zwingt Spinnen aus dem Boden in die Häuser der Menschen

4 min read

Verängstigte Bewohner filmten Gruppen von Spinnen, die über ihr Grundstück fegten, als Hochwasser Teile von New South Wales traf.

Am Samstag filmte Melanie Williams Tausende von Spinnen, die auf ihren Zaun kletterten, um dem steigenden Wasser in ihrem Haus in McPhail an der Nord-Zentral-Küste von New South Wales zu entkommen.

Man hat auch Spinnen gesehen, die vor dem Garagentor krabbelten und die Spitze erreichten.

“Als das Wasser stieg, ging der Briefkasten immer tiefer”, sagte Frau Williams, “und ich konnte all diese kleinen schwarzen Dinge dort sehen und dachte:” Oh mein Gott, das sind Spinnen. ”

Entsetzt beobachtete Melanie Williams, wie Tausende von Spinnen auf ihren Zaun kletterten, während am Samstag in ihrem Haus in McPhail im Norden von New South Wales weiter Wasser aufstieg.

Ein anderer in Panik geratener Bewohner erwischte die Spinnen, die sich am Gartenzaun festhielten, und der grüne Zaun verwandelte sich in eine sich bewegende schwarze Schicht.

Ein anderer in Panik geratener Bewohner erwischte die Spinnen, die sich am Gartenzaun festhielten, und der grüne Zaun verwandelte sich in eine sich bewegende schwarze Schicht.

New South Wales wurde am Wochenende von einem einhundertjährigen Sturm heimgesucht, der zu Massenevakuierungen aus dem Norden von New South Wales und den Vororten von Greater Sydney führte (Bild: Rettungsbemühungen von Port Macquarie).

New South Wales wurde am Wochenende von einem einhundertjährigen Sturm heimgesucht, der zu Massenevakuierungen aus dem Norden von New South Wales und den Vororten von Greater Sydney führte (Bild: Rettungsbemühungen von Port Macquarie).

“Ich sehe manchmal überall Spinnen, aber es gab nichts Vergleichbares, es war einfach verrückt.”

Ein anderer verängstigter Bewohner hat auf TikTok Filmmaterial hochgeladen, das Spinnen zeigt, die einen Gartenzaun umklammern und einen bunten grünen Zaun in eine sich bewegende Schicht von Löwen verwandeln.

New South Wales wurde am Wochenende von einem einhundertjährigen Sturm heimgesucht, der zu Massenevakuierungen aus dem Norden von New South Wales und den Vororten von Greater Sydney führte.

READ  Überraschender Staatsakt in Belarus: Lukaschenko als Präsident vereidigt

Der Regen sollte montags und dienstags anhalten und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich Spinnen bewegen.

Professor Dieter Hoshuli von der Universität Sydney erklärte, dass Spinnen nach höherem Boden suchen werden, um dem Hochwasser zu entkommen.

“Was mit den Überschwemmungen passiert, ist, dass all diese Tiere, die ihr Leben verdeckt auf der Erde verbringen, dort nicht mehr leben können”, sagte er. ABC.

“Genau wie Menschen versuchen sie, während einer Flut eine höhere Ebene zu erreichen.”

Wildtierexperten haben auch gewarnt, dass mehr Schlangen aus ihren Häusern auftauchen könnten, da die nassen und kalten Bedingungen ein ideales Jagdrevier darstellen.

Das Hochwasser im Westen Sydneys wird am Montag weiter ansteigen, da der Waragamba-Damm, der größte der Stadt, am dritten Tag in Folge alle 24 Stunden genug Wasser ausstößt, um den Hafen von Sydney zu füllen, wodurch geschwollene Flüsse an seinen Ufern explodieren.

Professor Dieter Hushuli von der Universität Sydney erklärte, dass dies in dem von Überschwemmungen heimgesuchten New South Wales zu einem weit verbreiteten Phänomen werden wird.

Professor Dieter Hocholi von der Universität Sydney erklärte, dass dies in dem von Überschwemmungen heimgesuchten New South Wales zu einem weit verbreiteten Phänomen werden wird.

Hunderte von Penrith-Bewohnern verbrachten die Nacht in Evakuierungszentren oder alternativen Unterkünften, nachdem ihre Häuser vom Hochwasser bedroht waren.  Abgebildet sind Bewohner, die die überflutete Ladbury Ave in Penrith hinunterwaten

Hunderte von Penrith-Bewohnern verbrachten die Nacht in Evakuierungszentren oder alternativen Unterkünften, nachdem ihre Häuser vom Hochwasser bedroht waren. Abgebildet sind Bewohner, die die überflutete Ladbury Ave in Penrith hinunterwaten

Diese Flüsse werden am Montagmorgen ihren höchsten Stand seit 60 Jahren erreichen, mit Warnungen vor gemäßigten Überschwemmungen, die an Major in Hawkesbury, Nepean und Colo ausgegeben werden und Häuser in den Vororten Penrith, North Richmond, Windsor und Sackville bedrohen.

Die Nord-Zentral-Küste von New South Wales bereitet sich auch nach nur wenigen Tagen, in denen Städte durch Hochwasser isoliert sind, auf stärkeren Regen vor.

READ  DONALD TRUMP NEWS: Ehemaliger POTUS sagte bei der Obama-Gala "Sie werden scheitern" von prominenten Gästen Die Welt | Nachrichten

Das wilde Wetter wird voraussichtlich nicht vor Mittwoch um Sydney und mitten an der Nordküste aufhören und erst am Donnerstag an der Nordküste in Byron Bay und im Südosten von Queensland.

Die Bewohner von Penrith mussten am Sonntag evakuieren, nachdem der Pegel des Nippin am Sonntagabend auf 10,05 Meter gestiegen war, knapp unter dem großen Hochwasserspiegel – aber höher als die verheerenden Überschwemmungen von 1961.

Der Nepean River an der Minangel Bridge ist 7,28 Meter und 7,73 Meter im Wallacea Warehouse, wobei die Höhen mit dem erwarteten Niederschlag wahrscheinlich sind. Große Überschwemmungen treten auch rund um den Kowloon River in Upper Colo und die Potty Road Bridge auf.

Das Bureau of Meteorology warnte: “Während im Westen Sydneys große Überschwemmungen auftreten, ist es auch wichtig zu wissen, dass dies ein großes Ereignis ist.”

Am Sonntag überfluteten Überschwemmungen die Straßen und Vorgärten des Hauses an der Ecke Ladbury Street in Penrith vollständig.

Am Sonntag überfluteten Überschwemmungen die Straßen und Vorgärten des Hauses an der Ecke Ladbury Street in Penrith vollständig.

Die Flüsse werden am Montagmorgen ihren höchsten Stand seit 60 Jahren erreichen, mit Warnungen vor gemäßigten Überschwemmungen an Greater Hawkesbury, Nepean (im Bild) und Colo, die Häuser in den Vororten Penrith, North Richmond, Windsor und Sakville bedrohen.

Die Flüsse werden am Montagmorgen ihren höchsten Stand seit 60 Jahren erreichen, mit Warnungen vor gemäßigten Überschwemmungen an Greater Hawkesbury, Nepean (im Bild) und Colo, die Häuser in den Vororten Penrith, North Richmond, Windsor und Sakville bedrohen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.